Online Versicherungen & Finanzen vergleichen
Mo. – Fr. 9:00 – 19:00 Uhr
und nach Vereinbarung
089 - 519 19 743

Wir sind für Sie da:

Berufsunfähigkeitsversicherung – Krebs

Kann eine Krebserkrankung zur Berufsunfähigkeit führen?

Die Frage, ob eine Berufsunfähigkeitsversicherung als finanzielle Absicherung bei Krebs sinnvoll ist, ist schnell beantwortet. Knapp 15 Prozent der Berufsunfähigkeitsfälle werden durch Krebs sowie andere bösartige Geschwüre verursacht. Mit anderen Worten: Etwa jeder siebte Erwerbstätige wird seinen Beruf aufgrund einer Krebserkrankung zumindest teilweise frühzeitig aufgeben müssen.

Berufsunfähigkeitsversicherung Krebs

Eine Krebserkrankungen kann je nach Schwere zu einer dauerhaften Berufsunfähigkeit führen.

Nach psychischen Leiden sowie Erkrankungen des Skelett- und Bewegungsapparats steht Krebs für eine der häufigsten Ursache einer Berufsunfähigkeit (Mehr Infos unter: Ursachen Berufsunfähigkeit).

Oftmals wird der Arbeitnehmer durch den Krebs massiv in der Ausübung seiner beruflichen Tätigkeit eingeschränkt. Ebenso sind auch die verschriebenen Therapien und Medikamente sehr kräftezehrend, was einen beruflichen Alltag unmöglich macht. Eine Berufsunfähigkeit ist da die unvermeidbare Konsequenz.

Kann der eigene Beruf aufgrund einer solchen Erkrankung nicht länger ausgeübt werden, droht der Verlust der finanziellen Existenzgrundlage. Sich allein auf die staatliche Erwerbsminderungsrente zu verlassen ist angesichts der strengen Leistungsvoraussetzungen und der geringen Rentenzahlungen nicht sinnvoll. Lediglich eine private BU-Versicherung gleicht die Versorgungslücke zuverlässig aus und hilft den Lebensstandard der gesamten Familie zu sichern.

Kann der Versicherte seinen Beruf aufgrund von Krebs nicht mehr ausüben und stellt der Arzt eine andauernde Beeinträchtigung von mindestens 50 Prozent fest, besteht in der Berufsunfähigkeitsversicherung ein Anspruch auf Berufsunfähigkeitsrente.

Jetzt BU-Versicherung vergleichen und sparen!

  • Über 91 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos & unverbindlich

Vergleich anfordern

Krebs als eines der häufigsten Auslöser für Berufsunfähigkeit

Weltweit gehört Krebs zu den schlimmsten und gefürchtetsten Krankheiten. Nicht selten wird sie erst festgestellt, wenn die Erkrankung ein Stadium erreicht hat, in dem eine Heilung nicht gewiss erscheint.

Die heimtückische Krankheit kann jedes menschliche Organ und Gewebe befallen. Seit mehr als 50 Jahren verspricht die Schulmedizin bei Krebserkrankungen eine baldige Heilung.

Obwohl jedes Jahr neue Therapien und Medikamente auf dem Markt kommen, erkranken jährlich immer mehr Menschen an Krebs und sterben daran. Laut einer Pressemitteilung des Robert Koch-Instituts sind jedes Jahr ungefähr 500.000 Menschen neu hiervon betroffen.

Berufsunfähigkeitsversicherung früh abschließen!

Das Alter spielt bei der zu zahlenden Prämie eine große Rolle. Da man in jedem Alter berufsunfähig werden kann und die BU-Versicherung in jungen Jahren noch günstig ist, sollte man so früh wie möglich einen passenden Tarif suchen. Zusätzlich hilft ein Tarifvergleich eine gute und günstige Berufsunfähigkeitsversicherung zu erhalten (Mehr Infos unter: Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich).

Experten gehen davon aus, dass bis zum Jahr 2050 die Zahl der Krebsdiagnosen um bis zu 50 Prozent zunehmen wird. Männer sind hauptsächlich von Prostata-, Lungen- sowie Darmkrebs betroffen. Die häufigsten Tumore bei Frauen sind hingegen Brustdrüsen-, Darm- und Lungenkrebs.

Nach wie vor werden die Symptome mittels Bestrahlung, Chemotherapie sowie Operationen behandelt, während die Ursachen der Krebserkrankung weiterhin unberücksichtigt bleiben. Solange der Krebs keine Metastasen gebildet hat, kann eine Operation bei bestimmten Krebsarten durchaus sinnvoll sein.

Kein Versicherungsschutz ohne Gesundheitsprüfung

Bevor der Versicherer Leistungen aus der BU-Versicherung zusagt, wird er seine Leistungspflicht prüfen (Mehr unter: Berufsunfähigkeitsversicherung Leistungen). Insbesondere wird die Versicherungsgesellschaft kontrollieren, ob der Versicherte bei Antragstellung gegen seine vorvertragliche Anzeigepflicht verstoßen hat.

Wer nämlich eine BU-Versicherung abschließen möchte, ist dazu verpflichtet, die Gesundheitsfragen korrekt zu beantworten. Diese umfassen unter anderem Fragen zu früheren oder bestehenden Krebserkrankungen. Wer an dieser Stelle unrichtige Angaben macht und Vorerkrankungen verschweigt, setzt den Versicherungsschutz seiner Berufsunfähigkeitsversicherung aufs Spiel. Deshalb sollten etwaige Krebserkrankungen nicht verschwiegen werden.

BU-Versicherung zahlt auch bei vorübergehender Berufsunfähigkeit

Bezahlt wird die BU-Rente für die Dauer der diagnostizierten Berufsunfähigkeit. Zumeist handelt es sich hierbei um eine vorübergehende Frist, kann schließlich eine Krebserkrankung dank des medizinischen Fortschritts nicht selten geheilt werden.

Kann der Versicherte im Anschluss an die erfolgreiche Behandlung schließlich seinen Beruf wieder aufnehmen, stellt die Versicherung die Zahlung der BU-Rente ein. Sollte die Berufsunfähigkeit nicht nur vorübergehender sondern dauerhafter Natur sein, kann der Versicherte ebenfalls mit einer Rentenzahlung aus seiner Berufsunfähigkeitsversicherung rechnen.

Bei bestehender Krebserkrankung wird Annahme verweigert!

War der Antragsteller in der Vergangenheit schon einmal an Krebs erkrankt und wurde er erfolgreich behandelt, wird es dennoch schwierig werden, eine BU-Versicherung zu erhalten. In der Regel muss der Antragsteller mit einer Ablehnung seines Antrags rechnen, wenn die Krebserkrankung innerhalb der letzten 10 Jahre eingetreten ist. Allerdings kommt es auf die Schwere der Erkrankung an.

Risikovoranfrage durchführen!

Verbraucher sollten bei einer gestellten Krebsdiagnose vor der Antragsstellung eine Risikovoranfrage durchführen. Dabei wird geklärt, ob eine Annahme des Antrags möglich ist. Und wenn ja, zu welchen Konditionen!

Denn auch wenn es recht unwahrscheinlich ist, könnte der Antrag eventuell gegen Mehrbeitrag oder Vereinbarung von Risikoausschlüssen angenommen werden. Eine Unfallversicherung ist jedenfalls keine Alternative, wenn es um die Absicherung der finanziellen Folgen nach einer Krebserkrankung geht.

Schließlich wird die Leistungspflicht des Unfallversicherers erst durch einen Unfall ausgelöst, nicht durch eine Erkrankung. Dennoch könnte eine Unfallversicherung als Alternative zumindest diese Folgen abwehren.

Tarife vergleichen spart Geld!

Aufgrund des sehr hohen Risikos einer Berufsunfähigkeit, ist es sinnvoll vor dem Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung einen Tarifvergleich durchzuführen. Auch Testergebnisse können dabei helfen einen passenden Tarif zu finden. Vor allem für einen ersten Überblick haben sich Testberichte etabliert (Mehr Infos unter: Berufsunfähigkeitsversicherung Test).

Jetzt BU-Versicherung vergleichen und sparen!

  • Über 91 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos & unverbindlich

Vergleich anfordern

Weitere interessante Themen:

  1. Warum Berufsunfähigkeitsversicherung
    Berufsunfähigkeitsversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung: Sinnvoll ja oder nein?

    Ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung überhaupt sinnvoll? Oder sollte man sein Geld lieber anderweitig investieren? Nach Ansicht von Verbraucherschützern und Politikern...

    weiterlesen »
  2. Berufsunfähigkeitsversicherung Leistungen
    Berufsunfähigkeitsversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung: Leistungen im Überblick!

    Eine Berufsunfähigkeitsversicherung bietet dem Versicherten Schutz vor dem wirtschaftlichen und sozialen Abstieg....

    weiterlesen »
  3. BU-Vertragskosten
    Berufsunfähigkeitsversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung: Mit welchen Kosten muss man rechnen?

    Michael Müller (30 Jahre alt) arbeitet seit einigen Jahren als kaufmännischer Angestellter bei einer Krankenkasse...

    weiterlesen »
  4. Berufsunfähigkeitsversicherung Laufzeit der Berufsunfähigkeitsversicherung

    Tobias Radloff (50 Jahre alt) ist als angestellter Ingenieur bei einem Automobilzulieferer beschäftigt und hat vor ungefähr 12 Jahren eine Berufsunfähigkeitsversicherung...

    weiterlesen »
  5. Gesundheitsfragen richtig ausfüllen
    Berufsunfähigkeitsversicherung Gesundheitsfragen in der Berufsunfähigkeitsversicherung!

    Matthias Müller (32 Jahre) hat vor 6 Jahren eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen und musste wie jeder...

    weiterlesen »
Zum Seitenanfang

Ihre Angaben für einen kostenlosen Rückruf

Nach Absenden des Formulars meldet sich ein Mitarbeiter per Telefon und E-Mail bei Ihnen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Datenschutzerklärung einsehen

Ihre Daten werden
sicher übertragen

* Pflichtfelder