Online Versicherungen & Finanzen vergleichen
Mo. – Fr. 9:00 – 19:00 Uhr
und nach Vereinbarung
089 - 519 19 743

Wir sind für Sie da:

Berufsunfähigkeitsversicherung – Dynamik

Warum eine Dynamik in der BU-Versicherung so sinnvoll ist!

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung wird in der Regel bis zum gesetzlichen Renteneintritt abgeschlossen, denn schließlich soll sie möglichst das gesamte Berufsleben vor einer Berufsunfähigkeit schützten. Verbraucher vereinbaren in der Regel eine Dynamik in ihrem Vertrag, um damit einen Inflationsausgleich für den Versicherungsschutz zu erreichen.

Mit einer Dynamik in der BU-Versicherung kann die BU-Rente ohne Risikoprüfung erhöht werden!

Doch ganz so einfach ist das mit der Dynamik in der BU-Versicherung nicht. Was viele nicht wissen, es gibt zwei verschiedenen Dynamik-Modelle, die unabhängig voneinander vereinbart werden können.

Neben der herkömmlichen Beitragsdynamik, die vor dem Leistungsfall greift und die versicherte Berufsunfähigkeitsrente regelmäßig anpasst, kann ein Verbraucher auch eine sogenannte Leistungsfalldynamik mit dem Versicherer vereinbaren.

Beide Varianten sind eine sinnvolle Ergänzung. Doch wo genau liegen die Unterschiede und worauf sollten Verbraucher bei den beiden Dynamik-Klauseln achten? In diesem Beitrag erfährt man, wie man die Dynamikoptionen optimal einsetzt und warum es sinnvoll ist, diese zu vereinbaren.

Wie die Inflation die BU-Rente auffrisst!

In den letzten Jahren hielt sich die Geldentwertung zwar in engen Grenzen, doch historisch gesehen ist Geldwertstabilität mit einer Inflation nahe null Prozent eher die Ausnahme als die Regel. Auch bei niedrigen Inflationsraten kommt es zu einem schleichenden Wertverlust beim Geld, der sich auf lange Sicht spürbar bemerkbar macht.

Wenn Verbraucher heute eine bestimmte Berufsunfähigkeitsrente vereinbaren, kann es sein, dass dieser Betrag wegen der Geldentwertung nicht mehr ausreicht, wenn in der Zukunft der Versicherungsfall eintritt.

Hierzu ein kleines Rechen-Beispiel:

Eine BU-Rente von 1.000 Euro, die in zwanzig Jahren aufgrund einer längeren Erkrankung gezahlt wird, entspricht bei einer durchschnittlichen jährlichen Inflationsrate von nur zwei Prozent einem heutigen Geldwert von rund 673 Euro. Oder andersherum ausgedrückt: Eine heutige BU-Rente von 1.000 Euro müsste in zwanzig Jahren 1.486 Euro umfassen, um den 1.000 Euro von heute gleichwertig zu sein.

Dieses Beispiel zeigt: Selbst bei einer geringen Inflation – die europäische Zentralbank (kurz EZB) spricht bei zwei Prozent noch von Geldwertstabilität – ist der Effekt der Geldentwertung nachhaltig spürbar.

Mit der Vereinbarung einer Dynamik in einer Berufsunfähigkeitsversicherung soll die laufende Geldentwertung ausgeglichen werden, indem sie jährlich für eine automatische Anpassung der heute vereinbarten Berufsunfähigkeitsrente im Zeitablauf sorgt. Damit wird der Berufsunfähigkeitsschutz immer auf einem gleichbleibenden Niveau gehalten.

Dynamik-Vorteil: Ohne erneute Risiko- und Gesundheitsprüfung

Der weitere Sinn einer Dynamik ist, dass die Erhöhung ohne erneute Beantwortung von Risiko- und Gesundheitsfragen erfolgt. Das bedeutet, auch wenn zukünftig höhere Risiken – beispielsweise in Form eines schlechteren Gesundheitszustands oder der Ausübung gefährlicher Hobbys – eintreten, wird die BU-Rente über die Dynamik einfach erhöht. Das höhere Risiko dürfte der Versicherer in diesem Fall nicht mitberücksichtigen.

Redaktions-Tipp!

Neben der Dynamik hat ein Versicherter die Möglichkeit über die sogenannten Nachversicherungsgarantien eine Anpassung der Berufsunfähigkeitsrente ohne erneute Gesundheitsprüfung vorzunehmen. Dies ist bei bestimmten Ereignissen möglich, wie beispielsweise Heirat, Geburt eines Kindes, nachhaltige Gehaltssteigerungen, Abschluss eines Studiums- oder Berufsausbildung (Mehr Infos unter: Berufsunfähigkeitsversicherung Nachversicherungsgarantie).

Durch die jährliche BU-Rentenerhöhung steigen im selben Verhältnis auch die Beiträge. Denn nur mit höheren Beiträgen ist auch eine höhere BU-Rentenabsicherung möglich. Häufig vereinbart man mit dem Versicherer eine jährliche Anpassung von drei, vier oder fünf Prozent.

Die Beitragsdynamik wird von Versicherungsnehmern oft nicht gerne gesehen, weil sie die BU-Versicherung im Lauf der Zeit immer teurer macht. Doch man ist dieser Erhöhung nicht bis zum Ende der Laufzeit ausgesetzt.

Dynamik – Widerspruch ist möglich!

Üblicherweise sehen die Anbieter in den Verträgen die Möglichkeit vor, dass die Versicherten den Beitragsanpassungen widersprechen können. Wenn ein Versicherungsnehmer das mehr als zweimal hintereinander macht, verfällt allerdings der Anspruch auf eine weitere Dynamikoption. Es bleibt dann bei dem erreichten Status der BU-Rente.

Redaktions-Tipp!

Wer nicht möchte, dass die Beiträge und die BU-Rente zu schnell ansteigen, nimmt die Dynamik immer jedes dritte Jahr an und widerspricht die anderen beiden Jahre der Anpassung. Mit diesem Trick kann man die Dynamik über die komplette Laufzeit in abgeschwächter Form behalten und die Kosten einer Berufsunfähigkeitsversicherung bremsen.

Eine Dynamik kann auch jederzeit aus dem Vertrag ausgeschlossen werden. Wenn dies aber erfolgt, kann sie wenn überhaupt nur mit einer erneuten Risiko- und Gesundheitsprüfung wieder eingeschlossen werden, was vielfach ungünstigere Bedingungen bedeutet.

Zwei Modelle der Dynamisierung

In der Praxis der Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es zwei unterschiedliche Modelle der Dynamisierung. Diese sind unabhängig voneinander und können jeweils separat voneinander oder beide zusammen vereinbart werden:

1. Dynamik vor Eintritt des Versicherungsfalls:

Bei dieser Gestaltung steigt die Berufsunfähigkeitsrente jährlich um den vereinbarten Prozentsatz, beispielsweise 3 % pro Jahr, bis zum Eintritt des Versicherungsfalls an. Gleichzeitig wird der Beitrag um denselben Satz erhöht. Dieser Dynamikerhöhung kann der Versicherte jederzeit widersprechen.

In diesem Fall bleibt der ursprüngliche Schutz bestehen. Wenn der Versicherungsfall eintritt, wird die Rente gezahlt, die der zu diesem Zeitpunkt erreichten BU-Rentenhöhe entspricht. Die Rentenleistung bleibt dann während der Auszahlung konstant.

Manche Anbieter erhöhen zwar die Leistung während der Rentendauer aufgrund der Überschussbeteiligung. Diese Erhöhung wird allerdings nicht garantiert. Wer eine garantierte BU-Rentensteigerung für die Leistungsdauer wünscht, muss zusätzlich eine Leistungsfalldynamik vereinbaren.

2. Dynamik nach Eintritt des Versicherungsfalls (Leistungsfalldynamik)

Bei diesem Modell wird die Rentenleistung nach Eintritt des Versicherungsfalls regelmäßig um einen bestimmten Prozentsatz – z.B. 2 % pro Jahr – angepasst. Es findet also auch ein Inflationsausgleich während des Rentenbezugs statt. Man spricht in diesem Zusammenhang von einer BU-Versicherung mit Leistungsfalldynamik.

Während die Dynamik vor Eintritt des Versicherungsfalls gängig ist, gibt es die Berufsunfähigkeitsversicherung mit Leistungsdynamik längst nicht bei jedem Tarif und nicht in jeder Höhe. So sehen manche Tarife ausschließlich eine Anpassung von beispielsweise 1 % pro Jahr vor. Bei wiederum anderen kann zwischen 1 – 3 Prozent gewählt werden.

Wichtig zu wissen ist: Die Leistungsfalldynamik ist eine Zusatzleistung, die von Beginn an über einen höheren Beitrag bezahlt werden muss, da der Versicherer im Leistungsfall die dann gültige BU-Rente jedes Jahr garantiert um die vereinbarte Dynamik erhöhen muss.

Der Kunden versichert damit also von Beginn an eine höhere Leistung, die ihren Preis aber auch Nutzen hat. Denn wer besonders lange auf die Berufsunfähigkeitsrente angewiesen ist, spürt nach einiger Zeit die Auswirkungen der Inflation.

Zusammenfassung

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit einer Dynamik stellt sicher, dass die BU-Rente trotz fortschreitender Inflation dem ursprünglich vereinbarten (realen) Wert entspricht. Wer möchte, dass die Rente auch nach Eintritt des Versicherungsfalls kontinuierlich steigt, wählt zusätzlich den Baustein der Leistungsfalldynamik.

Diese Variante ist von Beginn an mit etwas höheren Kosten, von circa 15 %, gegenüber dem normalen Beitrag verbunden. Ein genauer Blick auf die Regelungen der Beitrags- und Leistungsdynamik empfiehlt sich beim Vergleich auf jeden Fall.

Denn hier liegt der Unterschied oft im Detail – mit möglicherweise nachhaltigen Auswirkungen. Über uns können Verbraucher einen kostenlosen und unverbindlichen Tarifvergleich anfordern, aus welchem die Dynamikmöglichkeiten hervorgehen.

Jetzt BU-Versicherungen vergleichen und sparen!

  • Über 91 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos & unverbindlich

Vergleich anfordern

Weitere interessante Themen:

  1. Warum Berufsunfähigkeitsversicherung
    Berufsunfähigkeitsversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung: Sinnvoll ja oder nein?

    Ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung überhaupt sinnvoll? Oder sollte man sein Geld lieber anderweitig investieren? Nach Ansicht von Verbraucherschützern und Politikern...

    weiterlesen »
  2. Berufsunfähigkeitsversicherung Leistungen
    Berufsunfähigkeitsversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung: Leistungen im Überblick!

    Eine Berufsunfähigkeitsversicherung bietet dem Versicherten Schutz vor dem wirtschaftlichen und sozialen Abstieg....

    weiterlesen »
  3. BU-Vertragskosten
    Berufsunfähigkeitsversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung: Mit welchen Kosten muss man rechnen?

    Michael Müller (30 Jahre alt) arbeitet seit einigen Jahren als kaufmännischer Angestellter bei einer Krankenkasse...

    weiterlesen »
  4. Berufsunfähigkeitsversicherung Laufzeit der Berufsunfähigkeitsversicherung

    Tobias Radloff (50 Jahre alt) ist als angestellter Ingenieur bei einem Automobilzulieferer beschäftigt und hat vor ungefähr 12 Jahren eine Berufsunfähigkeitsversicherung...

    weiterlesen »
  5. Gesundheitsfragen richtig ausfüllen
    Berufsunfähigkeitsversicherung Gesundheitsfragen in der Berufsunfähigkeitsversicherung!

    Matthias Müller (32 Jahre) hat vor 6 Jahren eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen und musste wie jeder...

    weiterlesen »
Zum Seitenanfang

Ihre Angaben für einen kostenlosen Rückruf

Nach Absenden des Formulars meldet sich ein Mitarbeiter per Telefon und E-Mail bei Ihnen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Datenschutzerklärung einsehen

Ihre Daten werden
sicher übertragen

* Pflichtfelder