Online Versicherungen & Finanzen vergleichen
Mo. – Fr. 9:00 – 19:00 Uhr
und nach Vereinbarung
089 - 519 19 743

Wir sind für Sie da:

Hausratversicherung

Über 91 Tarife der Hausratversicherung sind im Vergleich

Hausratversicherung vergleichen

Hausratversicherung online vergleichen und dabei sparen

Wer sein Hab und Gut in der Wohnung oder seinem Haus beispielsweise durch einen Brand verliert, steht nicht selten vor dem finanziellen Ruin. Das kann ganz schnell existenzbedrohend werden. Oft wird der Wert des Hausrats, den man über die Jahre ansammelt, stark unterschätzt.

Aber nicht nur durch ein Feuer kann ein Hausrat zerstört werden, auch auslaufendes Leitungswasser kann erhebliche Schäden in der Wohnung anrichten. Diese Gefahr wurde von den meisten Menschen längst erkannt und sie haben sich über eine entsprechende Hausratversicherung abgesichert.

Denn die Hausratversicherung leistet in weit mehr Fällen als nur bei Brand- oder Leitungswasserschäden, wie der Vergleich zeigt. Auch bei einem Einbruch und Vandalismus sowie bei Sturm und Hagel sichert die Hausratversicherung den Inhalt eines Haus oder einer Wohnung ab.

In unserem Onlinevergleich der Hausratversicherung findet man für sich auch Tarife, die bei sogenannten Elementarschäden leisten. Dabei geht es um Schäden die aufgrund von Überschwemmungen, beispielsweise durch starke Regenfälle, am Hausrat hervorgerufen werden.

Dazu zählt aber auch der Schutz bei Lawinen- oder Erdrutsch. Wie gut der Schutz in diesen Fällen ist, kann man online in unserem Vergleich sehen. Viele Tarife im Vergleich bieten auch Sonderleistungen, wie beispielsweise die Übernahme der Rückreisekosten aus dem Urlaub oder die Hotelkosten im Schadenfall an.

Die Leistung der Hausratversicherung vergleichen

Damit man die richtigen Leistungen online finden kann, sollte man vergleichen und genau nachlesen. Unser Vergleichsrechner für die Hausratversicherung hilft einem vorab schon mal die wichtigsten Merkmale der Hausratversicherung zu filtern. Im Vergleich der Hausratversicherung befinden sich über 100 Tarife inklusive Testsieger der Stiftung Warentest.

Durch vergleichen der Tarife kann man bis zu 62 % der Prämien sparen. Dabei sind die Leistungen meistens gleich oder sogar besser als in den teuren Hausratversicherungen. Die Prämie richtet sich nach dem Wert des Hausrats und dem Wohnort. Damit man nicht den kompletten Wert seines Hausrats abschätzen muss, legen die Versicherer eine Mindestversicherungssumme fest, bei welcher die Anbieter bei einem Totalschaden die versicherte Summe ausbezahlen.

Dabei richten die meisten Anbieter sich nach der Quadratmeteranzahl der Wohnung. Hier werden in der Regel mindestens 650 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche angenommen. Nicht anzugeben sind Balkone, Terrassen oder der Keller. Diese sind automatisch in der Hausratversicherung mitversichert.

Über unseren Vergleich kann man die passende Hausratversicherung direkt online beantragen. Die Angaben, welche man in den Vergleichsrechner eingibt werden über eine verschlüsselte Internetverbindung übertragen. Damit hat man beim Vergleichen die maximale Sicherheit. Das Vergleichen der Hausratversicherungen ist vollkommen kostenlos und unverbindlich.


Jetzt Hausratversicherung vergleichen

Ergänzende Produkte zur Hausratversicherung

  • Wohngebäudeversicherung

    Die Wohngebäudeversicherung schützt Immobilienbesitzer vor Schäden am Haus, die durch Unwetter oder einen Brand entstehen können.

    Jetzt zum Vergleich
  • Haftpflichtversicherung

    Die Haftpflichtversicherung ist sehr günstig und laut Verbraucherschützern eine der wichtigsten Versicherungen die es gibt. Egal ob Singels oder Familien, jeder sollte eine abschließen.

    Jetzt zum Vergleich

Nützliche Tipps

Tipps zum Vergleich der Hausratversicherung

Unterversicherungsverzicht vereinbaren

Wer mit dem Versicherer keinen Unterversicherungsverzicht vereinbart, muss im Schadenfall vielleicht mit Leistungskürzungen rechnen. Nämlich dann, wenn der versicherte Hausrat mehr Wert ist, als die abgesicherte Versicherungssumme. Dann kann der Versicherer im Schadenfall auf eine sogenannte Unterversicherung prüfen.

Stellt er eine Unterversicherung fest, hat er das Recht die Leistungen im Schadenfall anteilig zu kürzen. Damit es im Falle eines Schadens nicht zu einer Prüfung auf Unterversicherung kommt, sollte man einen Unterversicherungsverzicht mit dem Anbieter vereinbaren. In unserem Vergleich vereinbart man den Unterversicherungsverzicht, indem man bei der Versicherungssumme keinen Wert vorgibt. Dieser wird dann vom Vergleichsrechner ermittelt und man erhält vom Versicherer automatisch den Unterversicherungsverzicht.

Für Überspannungsschäden durch einen Blitz sollte der Tarif leisten

Sollte ein Blitz in eine Leitung außerhalb des Hauses einschlagen, können durch die hohe Spannung Schäden, beispielsweise an teuren Elektrogeräten, entstehen. Diese Schäden sind in vielen Hausratversicherungen ausgeschlossen oder nur eingeschränkt versichert. In guten Tarifen werden diese Schäden bis zur Versicherungssumme eingeschlossen.

Auf jährliche Vertragsbindung achten

Die Innovation macht auch vor Hausratversicherung nicht halt. Damit man mit der Hausratversicherung sehr flexibel bleibt und bei Bedarf seinen Schutz über einen neuen Anbieter eindecken kann, empfehlen wir im Vergleich immer Tarife mit jährlicher Vertragslaufzeit abzuschließen.

Elementarschäden können günstig mitversichert werden

Der Baustein der Elementarschäden ist in den meisten Hausratversicherungen nicht standardmäßig mitversichert. Der Aufpreis hierfür ist aber sehr gering und schützt einen beispielsweise vor Überschwemmungen durch zu starken Regen. Aber auch Erbeben, Erdrutsch, Lawinen sowie Schneedruck sind mit eingeschlossen.

Wohnungsumzüge umgehend melden

Wer umzieht, sollte nicht vergessen seiner Versicherung die neue Anschrift und die eventuell geänderte Wohnfläche mitzuteilen. Denn sonst kann es zu einer unerwünschten Unterversicherung kommen. Die Hausratversicherung gilt für zwei Monate für die alte und die neue Wohnung.

Gefahrerhöhungen müssen in der Hausratversicherung gemeldet werden

Das Risiko der Hausrattarife ist so kalkuliert, dass die Wohnung ständig bewohnt ist. Wenn man längere Zeit außer Haus ist, muss man das der Hausratversicherung melden. Je nach Tarif ab 60 oder erst ab 90 Tagen Abwesenheit. Sonst kann der Versicherer im Schadenfall leistungsfrei sein. Auch ein Gerüst an der Hauswand muss als sogenannte Gefahrerhöhung gemeldet werden.

Grobe Fahrlässigkeit mitversichern

Wer früher grob fahrlässig einen Schaden in der Hausratversicherung verursacht hat, konnte auf keine Leistung durch den Versicherer hoffen. Heute ist das bisschen anders. Der Versicherer berücksichtigt die Schwere der eigenen Schuld und leistet dann anteilig. Besser ist es, dass man Tarife wählt, welche die grobe Fahrlässigkeit bestmöglich mitversichern. Denn jeder kann mal vergessen die Kerze auszublasen, wenn er die Wohnung verlässt. Oder das Fenster ist gekippt und Einbrecher können darüber leichter in die Wohnung eindringen.


Jetzt Hausratversicherung vergleichen

Versicherte Gefahren

Was ist in der Hausratversicherung eigentlich versichert?

Die Hausratversicherung ersetzt das Eigentum in der Wohnung oder dem Haus zum Neuwert, wenn folgende Gefahren eintreten:

  • Feuer, Blitz, Explosion und Implosion
  • Einbruchdiebstahl, Vandalismus und Raub
  • Leitungswasserschäden
  • Sturm und Hagel

Einfach gesagt sind alle Gegenstände, die nicht fest mit dem Haus verbunden sind, gegen die genannten Gefahren versichert. Und das zum aktuellen Wiederbeschaffungswert. Darüber hinaus leisten viele Tarife auch für zusätzliche Kosten bis zu einer bestimmten Höhe, die durch einen Schaden entstehen.

Dazu gehören folgende Leistungen:

  • Hotelübernachtungen nach einem Brand in der Wohnung
  • Aufräumarbeiten
  • Transport und Lagerung des Eigentums, wenn die Wohnung geräumt werden muss
  • Rückreisekosten aus dem Urlaub, wenn beispielweise eingebrochen wurde
  • Außenversicherung: Für Eigentum, welches beispielsweise aus einem Hotelzimmer gestohlen wird

Die genauen Absicherungshöhen und Begrenzungen kann man über unseren Vergleich der Hausratversicherung einsehen.

Welche Zusatzbausteine gibt es in der Hausratversicherung?

Neben den oben genannten Gefahren kann die Hausratversicherung gegen einen Aufpreis erweitert werden. Wenn beispielsweise das Inventar durch eine Überschwemmung infolge starker Regenfälle zerstört wird, kann der Schaden nur übernommen werden, wenn eine Elementardeckung vorhanden ist. Bei der Elementarschadendeckung werden folgende Gefahren versichert:

  • Überschwemmung beispielsweise durch Starkregen
  • Rückstau
  • Erdrutsch
  • Erdbeben
  • Erdsenkung
  • Schneedruck und Vulkanausbruch

Auch der Diebstahl eines Fahrrads, außerhalb des verschlossenen Kellers, kann gegen einen Aufpreis mitversichert werden. Die Absicherungshöhe kann in der Regel vom Kunden vorgegeben werden. Man sollte darauf achten, dass der Versicherer auch zwischen 22:00 – 06:00 Uhr leistet und damit auf die Nachtzeitklausel verzichtet.


Jetzt Hausratversicherung vergleichen

Testsieger

Welche Tarife wurden von der Stiftung Warentest getestet?

Die Stiftung Warentest führt regelmäßig Tarifvergleiche durch und testet die Hausrat-Tarife. Die Ergebnisse werden dann in der dazugehörigen Verbraucherzeitschrift Finanztest veröffentlicht.

So auch zuletzt in der Ausgabe 10/2016. Die Tester haben insgesamt 108 Tarife von 52 Anbietern unter die Lupe genommen (Mehr Infos unter: Hausratversicherung Test).

Mit Hilfe eines Tests kann man sich einen sehr guten ersten Überblick verschaffen. Vor allem bekommen Verbraucher ein Gefühl dafür, auf welche Punkte man beim Abschluss einer Hausratversicherung achten sollte.

Auch beim aktuellsten Hausrat-Test der Stiftung Warentest 2016, gab es wieder eine große Tabelle, welche wichtige Leistungskriterien aufzeigte. Die Städte München und Köln wurden für die Berechnungen herangezogen. Folgende Anbieter wurden von den Testern je nach Region als die günstigsten Tarife aufgezeigt:

  • Ammerländer – Tarif: Basis
  • Docura – Tarif: Smart
  • GVV-Privat – Tarif: Basis
  • NV – Tarif: HausratSpar
  • LBN – Tarif: Hausrat-Gut
  • Grundeigentümer – Tarif: Direkt Standard
  • Medien – Tarif: Klassik

Verbraucher die weder in München noch in Köln wohnen, sollten für die Ermittlung eines passenden Tarifs auf alle Fälle einen Online-Hausrat-Vergleich durchführen. Denn die Hausratversicherer berechnen die Prämienhöhe unter anderem auf Basis des jeweiligen Wohnorts. In vielen Regionen sind andere Tarife wieder günstiger als die genannten.

Kriterien der Testsiegertarife

Die Stiftung Warentest hat in ihrem Test nur Tarife mit einbezogen, welche einen definierten Mindeststandard aufweisen. Dazu zählte neben der Absicherung der normalen Gefahren wie Brand, Einbruchdiebstahl, Leitungswasser-, Sturm sowie Hagelschäden auch, dass Wertsachen mit mindestens 20 % und Überspannungsschäden mit 10 % der Versicherungssumme versichert sind.

Die genaue Höhe der vereinbarten Summe musste dem sogenannten Unterversicherungsverzicht entsprechen. Üblicherweise fordern die Versicherer dafür zwischen 600 – 700 Euro pro Quadratmeter-Wohnfläche als Versicherungssumme. Gleichzeitig konnte man in der Testtabelle genau erkennen, welche Entschädigungsgrenzen bei Wertsachen, Überspannungsschäden oder Fahrraddiebstahl gelten.

Diese Kriterien kann man übrigens auch über unseren Vergleichsrechner für die Hausratversicherungen im Leistungsvergleich filtern und vergleichen. Wer einen ausführlichen und individuellen Vergleich seiner Hausratversicherung durchführen möchte, kann das über unseren kostenlosen Vergleichsrechner machen. Über den Leistungsvergleich kann man über 20 Kriterien vergleichen.


Jetzt Hausratversicherung vergleichen

Aktuelles

  1. Hausratversicherung richtig abschließen
    Hausratversicherung 25.09.2016 Hausratversicherung richtig abschließen – Auf was man achten sollte!

    Die Hausratversicherung gehört für die meisten Mieter und Eigentümer zu den wichtigeren Versicherungen. Das zeigen auch die...

    weiterlesen »
  2. Hausrat-Test: Stiftung Warentest 2016
    Hausratversicherung 22.09.2016 Stiftung Warentest vergleicht Hausratversicherungen 2016

    Die Stiftung Warentest vergleicht in der Finanztest Ausgabe 10/2016 insgesamt 108 Tarife von 52 Hausratversicherern. Den Testern...

    weiterlesen »
  3. Beste Hausratversicherung
    Hausratversicherung 05.04.2016 Beste Hausratversicherung finden!

    Wie finden Verbraucher die beste Hausratversicherung? Diese Frage stellen sich immer mehr Menschen, die vor dem Abschluss eines neuen Tarifs stehen oder ihren bestehenden wechseln...

    weiterlesen »
  4. Günstige Hausratversicherung
    Hausratversicherung 29.03.2016 Günstige Hausratversicherung finden!

    Viele Verbraucher suchen eine günstige Hausratversicherung. Doch ist günstig gleich gut? Nicht immer! Aber zu viel sollte man auch nicht bezahlen. Am Ende entscheidet für viele doch das...

    weiterlesen »
  5. Hausratversicherung was ist versichert
    Hausratversicherung 22.01.2015 Hausratversicherung: Was ist versichert?

    Wer sich in seiner Wohnung umsieht und feststellt, dass beispielsweise bei einem Wohnungsbrand die Wiederbeschaffung des gesamten Hausrats eine finanzielle Überforderung bedeutet, sollte...

    weiterlesen »

Zum Seitenanfang

Ihre Angaben für einen kostenlosen Rückruf

Nach Absenden des Formulars meldet sich ein Mitarbeiter per Telefon und E-Mail bei Ihnen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Datenschutzerklärung einsehen

Ihre Daten werden
sicher übertragen

* Pflichtfelder