Online Versicherungen & Finanzen vergleichen
Mo. – Fr. 9:00 – 19:00 Uhr
und nach Vereinbarung
089 - 519 19 743

Wir sind für Sie da:

Ist eine Unfallrentenversicherung sinnvoll?

Unfallversicherung 22. Juni 2016

Wer durch einen Unfall eine dauerhafte Invalidität erleidet und dadurch kein Einkommen mehr durch seine Tätigkeit erzielen kann, hat in der Regel ein großes Problem. Außer es ist genügend Vermögen vorhanden. Das ist aber bei den meisten Verbrauchern nicht der Fall, so dass viele schnell in finanzielle Nöte geraten würden.

Denn schließlich muss jeden Monat genügend Geld für die Finanzierung des Lebensunterhalts vorhanden sein. Eine Möglichkeit das Risiko einer Invalidität abzusichern ist eine Unfallrentenversicherung. Ob diese sinnvoll ist und welche Alternativen es gibt werden wir in diesem Artikel näher beleuchten. Grundsätzlich ist es erst einmal wichtig, dass man sich mit dem Thema der Arbeitskraftabsicherung beschäftigt. Denn jeder kann unverschuldet in einen Unfall verwickelt werden und nicht immer geht dieser auch glimpflich aus.

Was ist eine Unfallrentenversicherung?

Unfallrentenversicherung

Jeder kann plötzlich einen Unfall erleiden. Eine Absicherung ist in den meisten Fällen sinnvoll!

Eine Möglichkeit sich gegen eine unfallbedingte Invalidität abzusichern ist die Unfallversicherung. Sie kann je nach Ausgestaltung des Vertrags im Leistungsfall eine Einmalzahlung zur Verfügung stellen und zusätzlich eben eine laufende Zahlung.

Dann spricht man von einer sogenannten Unfallrente. Zur Auszahlung kommt die Unfallrente ab einem Invaliditätsgrad von 50 Prozent. In der Regel wird der Baustein der Unfallrente mit einer einmaligen Leistung im Versicherungsfall kombiniert. Die Gesellschaften bieten die Unfallrente als Zusatzleistung an. In alten Verträgen kann es vorkommen, dass eine Unfallrentenversicherung ohne Einmalleistung im Versicherungsfall ausgestattet ist.

In den neuen Tarifen wird in der Regel eine kleine Mindestversicherungssumme von beispielsweise 25.000 € implementiert. Natürlich können Kunden auch eine größere Versicherungssumme in den Vertrag einbauen. Das ist in der Regel auch sinnvoll, da bei schweren Unfällen die Einmalleistung aus der Unfallversicherung dafür benötigt wird, etwaige Umbaumaßnahmen im Haus oder der Wohnung zu finanzieren.

Unfallrente oder Berufsunfähigkeitsversicherung?

Für den Verdienstausfall der im schlimmsten Fall viele Jahre dauern kann, reicht die Einmalleistung unter Umständen nicht aus. Dafür benötigt man eine Unfallrentenversicherung oder anderes ausgedrückt, eine Unfallversicherung mit dem Baustein Unfallrente.

Bedenken sollten Verbraucher allerdings, dass die Unfallrente nur bei einer Invalidität bezahlt wird, welche durch einen Unfall hervorgerufen wurde. Wer seiner Tätigkeit aufgrund einer schweren Erkrankung nicht mehr nachgehen kann, dem hilft eine Unfallrente reichlich wenig.

Hier sollten Verbraucher über den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung nachdenken. Denn nur sie leistet sowohl für eine Berufsunfähigkeit aufgrund eines Unfalls sowie einer Krankheit. Auch wenn die Unfallversicherung mit Rentenbaustein wesentlich günstiger ist, hat diese alleinige Absicherung doch Lücken.

Richtig absichern in der Kombination

Die beste Absicherung haben Verbraucher, wenn sie für die laufenden Zahlungsverpflichtungen eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen. Und für die großen Investitionen, die nach einem Unfall notwendig sein könnten, eine normale Unfallversicherung ohne Rentenbaustein.

Für manche Verbraucher ist die Unfallrentenversicherung dennoch sinnvoll. Nämlich dann, wenn diese aufgrund Vorerkrankungen keine Berufsunfähigkeitsversicherung mehr abschließen können. Oder bei Berufsgruppen, die sich selbst keine BU-Versicherung leisten können, weil die Prämie zu teuer ist.

Da man auf jeden Fall bei einer Invalidität eine Absicherung benötigt, ist hier der Abschluss einer Unfallrente oft die bessere Lösung, als komplett auf Schutz zu verzichten. Denn auch die Prämien sind in diesem Bereich sehr überschaubar, so dass sich das fast jeder leisten kann.

Zusammenfassung

Eine Unfallversicherung mit Rentenbaustein ist nicht für jeden sinnvoll. Besser ist hier eine Kombination von Berufs- und Unfallversicherung. Denn die Berufsunfähigkeitsversicherung deckt ein größeres Risiko ab und schließt die Invalidität aufgrund eines Unfalls zusätzlich mit ein.

Nur wer keine BU-Versicherung hat, sollte sich über den Abschluss einer Unfallrentenversicherung Gedanken machen. Über unseren Vergleichsrechner für die Unfallversicherung können Verbraucher kostenlos und unverbindlich die Tarife vergleichen. Der Rechner beinhaltet auch Tarife mit einem Rentenbaustein.


Jetzt Unfallversicherung vergleichen

von Björn Maier

Diesen Artikel jetzt bewerten 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

4,40 von 5 Sternen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Newsletter abonnieren und 1 x im Monat kostenlos informiert werden.

Weitere interessante Artikel zu diesem Thema:

  1. Braucht man eine Unfallversicherung
    Unfallversicherung 04.08.2017 Braucht man eine Unfallversicherung?

    Nach der Kfz- und Haftpflichtversicherung ist die Unfallversicherung laut den offiziellen Zahlen des GDV mit circa 26 Mio. Verträgen eine der häufigsten Versicherungen, die Verbraucher...

    weiterlesen »
  2. Unfallversicherung notwendig ja oder nein
    Unfallversicherung 01.12.2014 Ist eine private Unfallversicherung notwendig – ja oder nein?

    Das schwere Unfälle passieren, bekommen wir täglich über die Medien mit. Wer seinen Fernseher oder das Radio einschaltet, wird...

    weiterlesen »
  3. Beste Unfallversicherung
    Unfallversicherung 24.11.2014 Die beste Unfallversicherung finden!

    In Deutschland bieten laut dem Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (kurz GDV) über 100 Versicherer das Produkt der privaten Unfallversicherung an. Da haben Verbraucher die...

    weiterlesen »
  4. Mitwirkungsanteil Unfallversicherung
    Unfallversicherung 02.11.2014 Mitwirkungsanteil in der Unfallversicherung: Die unterschätzte Klausel!

    Eine Unfallversicherung schützt einen, wenn aufgrund eines schweren Unfalls eine dauerhafte Invalidität besteht. Dann bezahlt...

    weiterlesen »
  5. Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr
    Unfallversicherung 24.01.2014 Vorsicht vor teuren Unfallversicherungen

    Hinter teuren Unfallversicherungen verbirgt sich oft eine sogenannte Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr. Dabei ist in dieser Art der Unfallversicherung ein Sparvertrag integriert,...

    weiterlesen »
  6. Unfallversicherung oder Berufsunfähigkeitsversicherungh
    Unfallversicherung 10.01.2014 Unfallversicherung oder Berufsunfähigkeitsversicherung?

    Immer wieder wird darüber diskutiert, ob man besser eine Unfallversicherung oder eine Berufsunfähigkeitsversicherung...

    weiterlesen »
Zum Seitenanfang

Ihre Angaben für einen kostenlosen Rückruf

Nach Absenden des Formulars meldet sich ein Mitarbeiter per Telefon und E-Mail bei Ihnen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Datenschutzerklärung einsehen

Ihre Daten werden
sicher übertragen

* Pflichtfelder