Online Versicherungen & Finanzen vergleichen
Mo. – Fr. 9:00 – 19:00 Uhr
und nach Vereinbarung
089 - 519 19 743

Wir sind für Sie da:

Welche Arten der privaten Rentenversicherung gibt es eigentlich?

Sämtliche Varianten der privaten Rentenversicherung im Überblick!

In Zeiten niedriger Zinsen ist für viele Verbraucher beim Abschluss einer privaten Rentenversicherung vor allem eines wichtig: Die Rendite! Gerade hier schwächeln die meisten Anbieter aufgrund der bereits länger anhaltenden Niedrigzinsphase. Grund genug sich mit den unterschiedlichen Arten der privaten Rentenversicherung zu beschäftigen.

Private Rentenversicherung Arten

Für jeden Verbraucher gibt es unterschiedliche Arten der privaten Rentenversicherung!

Denn die Versicherer haben in den letzten Jahren einige neue Varianten auf den Markt gebracht, die Sicherheit mit einer guten Rendite verbinden sollen.

Längst gibt es nicht mehr nur die gute alte klassische private Rentenversicherung, welche eine Garantieverzinsung gepaart mit einer laufenden Gewinnbeteiligung verspricht.

Inzwischen können Verbraucher aus bis zu fünf unterschiedlichen Varianten wählen. Doch welche ist die beste Variante? Wir möchten an dieser Stelle Verbrauchern einen Überblick der verschiedenen Arten der privaten Rentenversicherung geben. Wer sich sofort einen Überblick verschaffen möchte, kann direkt einen kostenlosen und unverbindlichen Rentenversicherungs-Vergleich anfordern.

Jetzt private Rentenversicherung vergleichen!

  • Über 241 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos & unverbindlich

Vergleich anfordern

Fünf Arten der privaten Rentenversicherung im Überblick!

Eines ist bei sämtlichen privaten Rentenversicherungen gleich: Am Ende haben Verbraucher immer die Wahl zwischen einer einmaligen Auszahlung des angesparten Kapitals und einer lebenslangen Rentenzahlung. Lediglich der Weg bis zur Auszahlung oder Verrentung kann inzwischen unterschiedlich gestaltet werden.

Die Rede ist hier von Indexpolicen, Drei-Topf-Hybrid-Modellen, klassischen Rentenversicherungen und Abwandlungen daraus. Auch die reine fondsgebundene Rentenversicherung darf nicht vergessen werden.

Übersicht der verschiedenen Arten der privaten Rentenversicherung:

  • Klassische Rentenversicherung: Bei der klassischen Rentenversicherung erhält der Kunde eine Garantieverzinsung von derzeit 1,25 % pro Jahr zuzüglich einer Beteiligungen an den Unternehmensgewinnen. Letztere ist nicht garantiert und wird jedes Jahr, je nach Gewinnlage der privaten Rentenversicherer neu festgelegt. Die klassische Rentenversicherung kann in Form eines laufenden monatlichen Beitrags oder als Sofortrente abgeschlossen werden.
  • Klassische Rentenversicherung mit Überschüssen in Fonds: Diese Art funktioniert ähnlich wie die klassische Rentenversicherung. Als Kunde erhält man eine Garantieverzinsung. Die erwirtschafteten Unternehmensgewinne fließen allerdings in Investmentfonds und sollen dadurch die Rendite im Vergleich zur klassischen Rentenversicherung erhöhen.
  • Indexpolicen: Indexpolicen garantieren in der Regel mindestens das eingezahlte Kapital zum Ende der Vertragslaufzeit. Der Sparer kann jährlich zwischen der festgelegten Gewinnbeteiligung (sogenannte sichere Verzinsung) oder einer Partizipation an einem Index (z.B. DAX) wählen. Entscheidet sich der Kunde für die Indexbeteiligung, wird er bis zu einer definierten Renditeobergrenze (Cap) daran beteiligt. Einmal erreichte Gewinne aus einem Jahr werden zum Stichtag gesichert und können dem Kunden nicht mehr verloren gehen. Das besondere an den Indexpolicen: Fällt die Indexbeteiligung in einem Jahr einmal negativ aus, hat das keinen Einfluss sowohl auf das angesparte Guthaben wie auch auf die bereits erwirtschafteten Gewinne der Vergangenheit.
  • Dynamische Hybridmodelle: Bei den sogenannten dynamischen Hybridmodellen werden die Beiträge der Kunden je nach Börsenlage in sichere Anlagen (Deckungsstock) und Investmentfonds investiert. Die Aufteilung des Guthabens obliegt dem Rentenversicherer. Dieser garantiert zum Ende der Laufzeit auf Wunsch mindestens die eingezahlten Beiträge. Verbraucher haben so die Möglichkeit an den Chancen der Aktienmärkte zu partizipieren, ohne ihr eingezahltes Kapital zu riskieren.
  • Fondsgebundene Rentenversicherung: Bei der fondsgebundenen Rentenversicherung (auch Fondspolice genannt) investieren Verbraucher direkt in die zur Verfügung gestellten Investmentfonds. Diese können frei gewählt werden. Eine Garantie, dass zum Ende der Laufzeit mindestens die eingezahlten Beiträge vorhanden sind, erhält der Kunde im Gegensatz zu den anderen 4 Arten nicht. Dafür sind die Renditechancen wesentlich höher. Der Vorteil gegenüber einem Fondssparplan ist, dass man zum einen das Recht auf eine lebenslange Rente bereits beim Abschluss des Vertrags erwirbt. Und zum anderen sind fondsgebundene Rentenversicherungen in der Auszahlungsphase gegenüber dem Fondssparplan steuerlich betrachtet im Vorteil.


Jetzt kostenlosen Vergleich anfordern

Für wen sind welche Arten sinnvoll?

Die klassische private Rentenversicherung, wie sie von Millionen Bürgern abgeschlossen wurde, lohnt sich aufgrund der anhaltenden Niedrigzinsphase derzeit nur in Form einer Sofortrente. Auch bei der Abwandlung, wenn die Überschüsse in Fonds investiert werden, wird die Rendite wohl für viele Verbraucher nicht zufriedenstellend sein.

Rentenversicherungsart

Welche der privaten Rentenversicherungen passt am besten zu einem?

Mit der neueren Variante: Der Indexpolice, sieht das schon etwas besser aus. Der Kunde kann zu keiner Zeit einen Verlust erleiden. Diese Sicherheit kauft er sich bei steigenden Märkten mit einer jährlich festgelegten Obergrenze der Rendite ein.

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung sprach dieser Art der privaten Rentenversicherung bisher ein positives Zeugnis aus. Vor allem bei Laufzeiten zwischen 15 und 20 Jahren kann die Indexpolice eine interessante Alternative zur klassischen Rentenversicherung sein.

Bei längeren Laufzeiten von über 20 Jahren kann es für sicherheitsorientierte Sparer sinnvoll sein, sich mit dem Dynamischen-Drei-Topf-Hybrid Modellen zu beschäftigen. Bei dieser Produktart partizipieren Verbraucher stärker von den Aktienmärkten und erhalten gleichzeitig eine Beitragsgarantie. Doch welche Produktart passt zu welcher Zielgruppe?

Klassische Rentenversicherung:

Die klassische Rentenversicherung eignet sich vor allem in Form einer Sofortrente. Hierbei wird Verbrauchern nach Zahlung eines Einmalbeitrags eine lebenslange Rente gezahlt. Monatliche Sparpläne als aufgeschobene Rentenversicherung dürften für die meisten aufgrund der geringen Renditeaussichten uninteressant sein.

Vorteile Nachteile
  • Garantierte Mindestverzinsung
  • Laufende Gewinnbeteiligung
  • Hohe Sicherheit
  • Garantierte lebenslange Rentenzahlung
  • Sehr geringe Verzinsung
  • Abschluss- und Verwaltungskosten stehen in keinem vernünftigen Verhältnis zur Garantieverzinsung

Renditeerwartung: Nach allen Kosten wird je nach Anbieter voraussichtlich pro Jahr 1,5 – 3,0 % Rendite erwirtschaftet.*

Klassische Rentenversicherung mit Überschüssen in Fonds:

Diese Abwandlung der klassischen Rentenversicherung ist für sehr konservative Sparer gedacht. Die Renditeerwartung kann allerdings aufgrund dessen, dass lediglich die Gewinnbeteiligung (Überschüsse) in Fonds investiert wird nur leicht über der herkömmlichen klassischen Rentenversicherung liegen. Da die Fonds für die konservativen Sparer eher ein Risiko darstellen, hat sich diese Produktart nicht wirklich im Markt durchsetzen können.

Vorteile Nachteile
  • Garantierte Mindestverzinsung
  • Etwas höhere Renditechancen
  • Garantierte lebenslange Rentenzahlung
  • Nur geringe Anteile werden in Fonds investiert
  • Wesentlich höhere Ablaufleistung als bei reinen klassischen Produkten unwahrscheinlich

Renditeerwartung: Nach allen Kosten wird je nach Anbieter voraussichtlich pro Jahr 1,7 – 3,2 % Rendite erwirtschaftet.*

Indexpolicen:

Indexpolicen eignen sich für sicherheitsorientierte Sparer. Die Konstruktion lässt keinen Spielraum für Verluste zu. Einmal im Jahr erzielte Gewinne werden zum Stichtag gesichert und können dadurch nicht mehr verloren gehen. Laut vielen Experten ist diese Art der privaten Rentenversicherung eine echte Alternative zur klassischen Rentenversicherung.

Vorteile Nachteile
  • Partizipation an einem Index (z.B. DAX, EURO STOXX 50)
  • Garantiert mindestens eingezahlte Beiträge zum Ende der Laufzeit
  • Kein Verlustrisiko wenn Index in einem Jahr negativ ist
  • Jährlich neu definierte Renditeobergrenze (sog. Cap)
  • Keine Garantieverzinsung

Renditeerwartungen: Nach allen Kosten wird je nach Anbieter voraussichtlich pro Jahr 3,0 – 4,5 % Rendite erwirtschaftet.*

Dynamische Hybridmodelle:

Für wachstumsorientierte Sparer die auf Kapitalerhaltungsgarantien nicht verzichten möchten, könnten dynamische Hybridmodelle infrage kommen. Allerdings sollte hier ein Anlagehorizont von mindestens 20 Jahren vorhanden sein.

Vorteile Nachteile
  • Direkte Partizipation am Aktienmarkt
  • Eingezahlte Beiträge können zum Ende der Laufzeit garantiert werden
  • Höhere Renditechancen
  • Garantien gelten erst zum Laufzeitende
  • Während der Vertragslaufzeit können auch Verluste entstehen
  • Keine Garantieverzinsung

Renditeerwartungen: Nach allen Kosten wird je nach Anbieter voraussichtlich pro Jahr 4 – 5 % Rendite erwirtschaftet.*

Fondsgebundene Rentenversicherung:

Chancenorientierte Sparer, die ihr Kapital nicht zu einem bestimmten Zeitpunkt benötigen und junge Verbraucher mit einem Anlagehorizont von mindestens 25 Jahren werden mit einer fondsgebundenen Rentenversicherung sehr wahrscheinlich die besten Ergebnisse erzielen.

Vorteile Nachteile
  • Höhere Renditechancen
  • Steuerlicher Vorteil gegenüber Fondssparplänen
  • Hohe Flexibilität der Investition
  • Sicherung eines Rentenfaktors
  • Keine Garantie der eingezahlten Beiträge
  • Verlustrisiken, wenn zu niedrigen Kursen verkauft wird

Renditeerwartungen: Nach allen Kosten wird je nach Anbieter voraussichtlich pro Jahr 5,5 – 6,5 % Rendite erwirtschaftet.*

Zusammenfassung

Für die meisten Verbraucher gibt es eine passende private Rentenversicherung. Letztendlich kommt es ganz darauf an, was für ein Spar-Typ man ist. Wer es sich leisten kann, etwas höhere Risiken einzugehen, oder noch mindesten 25 Jahre vor sich hat, kann bei bestimmten Produktarten sehr gute Ergebnisse erzielen.

Aber auch Sicherheitssuchende haben durchaus Möglichkeiten eine auskömmliche Rendite zu erwirtschaften.

Auch wenn mittlerweile die herkömmliche klassische Rentenversicherung für die meisten Sparer nicht mehr sinnvoll ist (ausgenommen Sofortrenten), haben die deutschen Lebens- und Rentenversicherer Alternativen geschaffen, die ihre Daseinsberechtigung haben.

Wer für sich die beste private Rentenversicherung finden möchte, kann über uns einen kostenlosen und unverbindlichen Vergleich der Rentenversicherung anfordern.

Jetzt private Rentenversicherung vergleichen!

  • Über 241 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos & unverbindlich

Vergleich anfordern

*Hinweis zu den Renditeerwartungen: Hierbei handelt es sich um nur eine Einschätzung des Autors auf Basis der einzelnen Produktkonstruktionen. Zukünftige Wertenwicklungen können nicht exakt vorhergesagt werden. Es wurde bei der Berechnung eine Laufzeit von 25 Jahren unterstellt.

Weitere interessante Themen:

  1. private-Rentenversicherung-vergleichen
    Altersvorsorge Private Rentenversicherung

    Die private Rentenversicherung gehört zu den beliebtesten Produkten für die Altersvorsorge. Nicht zuletzt deshalb, weil sie in der Handhabung sehr einfach und...

    weiterlesen »
  2. Private Rentenversicherung Test
    Private Rentenversicherung Private Rentenversicherung Test

    Viele Verbraucher die sich mit dem Abschluss einer privaten Rentenversicherung beschäftigen, möchten sich vorab einen Marktüberblick verschaffen. Das ist auch verständlich,...

    weiterlesen »
  3. Private Rentenversicherung sinnvoll
    Private Rentenversicherung Private Rentenversicherung: Sinnvoll oder eher nicht?

    Eine private Rentenversicherung ist für viele Verbraucher das Mittel der Wahl, um sich zusätzlich eine Altersvorsorge aufzubauen. Einige Verbraucherschützer und Journalisten...

    weiterlesen »
  4. Private Rentenversicherung Steuer
    Private Rentenversicherung Private Rentenversicherung - Steuern

    Wie wird eigentlich eine private Rentenversicherung besteuert? Das Thema Steuern beschäftigt viele Verbraucher, die vor einem Vertragsabschluss stehen oder bereits einen...

    weiterlesen »
Zum Seitenanfang

Ihre Angaben für einen kostenlosen Rückruf

Nach Absenden des Formulars meldet sich ein Mitarbeiter per Telefon und E-Mail bei Ihnen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Datenschutzerklärung einsehen

Ihre Daten werden
sicher übertragen

* Pflichtfelder