Wir beraten Sie gerne:

Telefon: 08581 – 726 28 55

E-Mail: mail@onverso.org

Montag - Freitag
9:00 Uhr - 19:00 Uhr

Der Unterschied zwischen einer Hausrat- und der Wohngebäudeversicherung?

Ratgeber 6. November 2014

Immer wieder sehen sich Verbraucher mit der Frage konfrontiert, wo genau der Unterschied zwischen einer Hausratversicherung und der Wohngebäudeversicherung liegt. Sicherlich ist dieser Aspekt gerade auch mit Blick auf einen möglichen Schadensfall im Haus beziehungsweise in der Wohnung von Relevanz.

Und so ist es wichtig, sich diesbezüglich möglichst bereits im Vorfeld ausführlich zu informieren. Wo der Unterschied genau liegt und welche Schäden von der jeweiligen Versicherung abgedeckt werden sehen wir uns einmal näher an.

Hausrat- versus Wohngebäudeversicherung

Hausratversicherung

Grundsätzlich sind im Rahmen der Hausratversicherung Schäden abgesichert, welche beispielsweise durch einen Einbruch oder bei einem Raub entstehen können. Des Weiteren sind durch diese Versicherung auch Schäden versichert, welche durch Vandalismus oder auch durch so genannte Elementarschäden, also unter anderem Schneedruck, Lawinenschäden, Überschwemmungen entstehen können.

In diesem Zusammenhang ist mit Blick auf besagte bewegliche Gegenstände von den Dingen die Rede, die nicht fest mit dem Haus verbunden sind. Unter anderem sind hierbei folgende Dinge zu nennen:

  • Mobiliar,
  • Elektrogeräte,
  • Hausrat,
  • Bekleidung,
  • Teppiche,
  • usw.

Außerdem kann die Hausratversicherung in Anspruch genommen werden, wenn Schäden durch Ex- oder Implosionen, Blitzeinschlag, Frost und Abstürze von Luftfahrzeugen entstehen. Wissenswert ist übrigens, dass es sich bei dieser Versicherungsvariante um ein Angebot handelt, das auf freiwilliger Basis abgeschlossen werden kann. Es handelt sich dabei somit nicht um eine Pflichtversicherung, wie es zum Beispiel bei der Kfz-Haftpflicht der Fall ist.

Wohngebäudeversicherung ist keine Pflicht

Unterschied Hausratversicherung WohngebäudeversicherungIm Gegensatz zur Hausratversicherung ist die Wohngebäudeversicherung vor allem dann von Bedeutung, wenn es darum geht, einen effizienten Gebäudeschutz gegen die schädigenden Einflüsse von Wasser, Sturm, Hagel, Brand zu gewährleisten.

Anders als bei der Hausratversicherung schützt die Wohngebäudeversicherung jedoch vor allem ein Gebäude sowie damit fest verbundene Teile ab. Das bedeutet, dass nicht nur das Wohnobjekt selbst, sondern auch Mauern, Fliesen, Böden, Einbaumöbel optimal gegen vorgenannte negative Einflüsse abgesichert sind. Genau wie die Hausratversicherung ist die Wohngebäudeversicherung ebenfalls keine Pflichtversicherung.

Das war in der Vergangenheit einmal so. Doch üblicherweise wird sie vom Eigentümer des Hauses abgeschlossen. Wer in einer so genannten Hochwasser-Region wohnt und sein Eigenheim durch die Wohngebäudeversicherung optimal abdecken möchte, der ist gut beraten, die versicherungsspezifischen Gegebenheiten vor Abschluss explizit auf Herz und Nieren zu prüfen. Denn wie die Erfahrung immer wieder zeigt, ist ein Hochwasserschutz keineswegs grundsätzlich im Versicherungsschutz inkludiert.

Auch ist zu beachten, dass es sogar Regionen gibt, in denen es nicht einmal möglich ist, sich in adäquater Art und Weise gegen Hochwasser zu versichern. Fakt ist nämlich, dass in bestimmten Regionen hinsichtlich spezifischer Gefahren, zum Beispiel Überschwemmungen oder Erdbeben, keine Versicherungsleistungen offeriert werden und somit auch kein Schutz in Anspruch genommen werden kann.

Die Angebotsvielfalt in Augenschein nehmen

Grundsätzlich ist es also wichtig, sich im Vorfeld ausführlich über die Möglichkeiten sowie die inhaltlichen Leistungen der jeweils in Frage kommenden Versicherung zu informieren. Denn anderenfalls kann es passieren, dass einzelne Schäden nicht abgedeckt werden und man somit vor einem sehr großen Kostenberg steht. Ein Vergleich der Hausrat- und Wohngebäudeversicherung macht also immer Sinn. Über unsere Vergleichsrechner für die Hausratversicherung und Wohngebäudeversicherung können Verbraucher kostenlos und unverbindlich die Preise und Leistungen vergleichen.

Zusammenfassung

Der Unterschied zwischen einer Hausratversicherung und einer Wohngebäudeversicherung liegt hauptsächlich darin, dass in Ersterer lediglich der – wie der Name schon sagt – Hausrat abgesichert ist. Sprich der Inhalt einer Wohnung, welcher nicht fest mit dem Haus verbunden ist. Die Wohngebäudeversicherung hingegen kommt, und auch das ist bereits an der Begrifflichkeit ersichtlich, vornehmlich für die Schäden auf, die am Gebäude selbst entstehen.

von Björn Maier

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von max. 5)

Weitere interessante Artikel zu diesem Thema:

  1. Unfallrentenversicherung
    Ratgeber 04.07.2022 Ist eine Unfallrentenversicherung sinnvoll?

    Wer durch einen Unfall eine dauerhafte Invalidität erleidet und dadurch kein Einkommen mehr durch seine Tätigkeit erzielen kann, hat in der Regel ein großes Problem. Außer es ist...

    weiterlesen »
  2. Wer Kinder hat, muss genau rechnen bevor er in die private Krankenversicherung wechselt!
    Ratgeber 17.04.2022 Private Krankenversicherung mit 2 Kindern: Lohnt sich das?

    An der privaten Krankenversicherung scheiden sich die Geister. Die einen sind von den guten Leistungen der PKV überzeugt, die...

    weiterlesen »
  3. Glasversicherung sinnvoll
    Ratgeber 17.03.2022 Ist eine Glasversicherung sinnvoll?

    Die Glasversicherung zählt sicherlich nicht zu den Versicherungen die jeder benötigt. Trotzdem fragen sich viele Verbraucher ob eine Glasversicherung sinnvoll ist? Wie bei den meisten...

    weiterlesen »
  4. Braucht man eine Unfallversicherung
    Ratgeber 01.03.2022 Braucht man eine Unfallversicherung?

    Nach der Kfz- und Haftpflichtversicherung ist die Unfallversicherung laut den offiziellen Zahlen des GDV mit circa 26 Mio. Verträgen eine der häufigsten Versicherungen, die Verbraucher...

    weiterlesen »
  5. Immobilie als Kapitalanlage
    Ratgeber 15.02.2022 Eine Immobilie als Kapitalanlage – die lukrative Alternative zu Geldanlagen

    Angesichts der anhaltenden Niedrigzinspolitik suchen Anleger nach lukrativen Anlagemöglichkeiten. Aufgrund der niedrigen Rendite...

    weiterlesen »
  6. Krankenversicherung Kinder
    Ratgeber 26.01.2022 Krankenversicherung für Kinder – Privat oder gesetzlich versichern?

    Wenn Kinder auf die Welt kommen stellen sich viele die Frage, welche Art der Krankenversicherung für Ihre Kinder sinnvoll ist....

    weiterlesen »
  7. Aquarium Versicherung
    Ratgeber 02.01.2022 Welche Versicherung braucht man für ein Aquarium?

    Wenn Wasser aus einem Aquarium, beispielsweise durch einen Glasbruch austritt, kann das schnell teuer werden. Vor allem dann, wenn man zur Miete wohnt. Unter Umständen wird der Vermieter...

    weiterlesen »
  8. Titulierte Forderung
    Ratgeber 10.12.2021 Was man über eine titulierte Forderung wissen sollte!

    Titulierte Forderung: Die titulierte Forderung ist eine öffentliche Urkunde, die vom Amtsgericht oder einem Notar erstellt wird. Sie berechtigt den Gläubiger Zwangsvollstreckungen...

    weiterlesen »
  9. Wichtige Leistungen Privathaftpflicht
    Ratgeber 11.10.2021 Privathaftpflichtversicherung: Welche Leistungen sind wichtig?

    Die private Haftpflichtversicherung ist wichtig und gleichzeitig nicht sonderlich teuer. Ein Single ohne Kinder erhält bereits...

    weiterlesen »
  10. Hausratversicherung richtig abschließen
    Ratgeber 08.10.2021 Hausratversicherung richtig abschließen – Auf was man achten sollte!

    Die Hausratversicherung gehört für die meisten Mieter und Eigentümer zu den wichtigeren Versicherungen. Das zeigen auch die...

    weiterlesen »
Zum Seitenanfang

Ihre Angaben für einen kostenlosen Rückruf

Nach Absenden des Formulars meldet sich ein Mitarbeiter per Telefon und E-Mail bei Ihnen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Datenschutzerklärung einsehen

Ihre Daten werden
sicher übertragen

* Pflichtfelder