Online Versicherungen & Finanzen vergleichen
Mo. – Fr. 9:00 – 19:00 Uhr
und nach Vereinbarung
089 - 519 19 743

Wir sind für Sie da:

Lohnt sich die Riester Rente?

Riester Rente 9. April 2014

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung hat nachgerechnet

In der Vergangenheit hat die Riester Rente, die nach dem ehemaligen Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung Walter Riester benannt wurde, einiges an Kritik einstecken müssen. Zu Unrecht, wie jetzt auch das Institut für Vorsorge und Finanzplanung in einer aktuellen Untersuchung festgestellt hat.

Das Institut hat nachgerechnet und bei einer unterstellten durchschnittlichen Verzinsung von 3,64 %, kommt ein heute 40-jähriger Angestellter mit Kind und 30.000 Euro Jahresbruttoeinkommen mit der Riester Rente auf über 4 % Verzinsung pro Jahr.
Loht sich die Riester Rente?

Noch besser rechnen sich die Verträge mit höherem Einkommen und mehr Kindern. Hier ermittelte man 8,7 % Rendite pro Jahr für ein Ehepaar, welches gemeinsam 50.000 Euro Jahreseinkommen vorhält und zwei Kinder hat. Doch wie kommen diese Renditen zustande? Das liegt daran, dass man als Riester Sparer vom Staat in Form von Zulagen und Steuerersparnissen gefördert wird.

Dieses Geld erhält jeder Förderberechtigte, welcher 4 % seines Vorjahresbruttoeinkommens in eine Riester Rente einbezahlt.

Der Absatz an Riester Renten stockt zu Unrecht

In Deutschland wurden bereits über 16 Mio. Verträge abgeschlossen. Zuletzt ist der Absatz der Riester Renten allerdings etwas ins Stocken gekommen. Das lag vor allem auch an der Kritik aus der Presse gegen die Riester Rente.

Hier wurden zum Teil sehr abenteuerliche Berechnungen angestellt, indem man die Rentenzahlungen der Anbieter nur auf die garantierten Renten berechnet hat. Und am Ende wurde dann unterstellt, dass die Verträge am Ende ein Minusgeschäft für den Verbraucher wären.

Fakt ist aber, dass Versicherer Überschüsse erwirtschaften und diese natürlich an ihre Kunden weitergeben müssen. Und dadurch rechnet sich die Riester Rente natürlich schon für die Menschen.

Durchschnittliche Förderquoten von 35 % in der Riester Rente

Die Förderquoten liegen laut unseren Erfahrungen bei durchschnittlich 35 % auf den Beitrag. Das bedeutet, dass ein heute 30-Jähriger, der 1.500 Euro in eine Riester Rente einbezahlt, 525 Euro jährlich bis zum Renteneintritt an Förderung erhält. Das sind bei einem Renteneintrittsalter von 67 Jahren knapp 20.000 Euro an Fördergelder, die man ohne eine Riester Rente nicht erhalten würde.

Allein diese Förderung aus unserem Beispiel, würde nach 37 Jahren Spardauer eine Auszahlung von 55.500 Euro auslösen. Denn die Anbieter müssen per Gesetz die eingezahlten Beiträge zuzüglich der gewährten Förderung garantieren. Das ist umgerechnet eine Verzinsung von knapp über 2 % pro Jahr.

Dazu muss man noch berücksichtigen, dass bei der richtigen Investition der Förderung zusätzlich eine Verzinsung hinzukommt. Dann erhöht sich der Förderbetrag nochmal um einiges.
Die Politik hat auch erkannt, dass es in Zeiten, wo die Rentenleistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung immer weniger werden keinen bis wenig Sinn macht die Riester Rente zu kritisieren.

Andrea Nahles möchte Riester Rente weiter stärken

Jüngst hat die Bundesarbeitsministerin Andreas Nahles auf dem 15. MCC-Kongress „Zukunftsmarkt Altersvorsorge“ laut fondsprofessionell online angekündigt, dass Sie die Riester Rente weiter stärken möchte. Dazu soll ein neues Produktinformationsblatt (PIB) eingeführt werden, um den Verbraucher noch besser aufzuklären, wurde über die Süddeutsche Zeitung bekannt.

Wir begrüßen auf jeden Fall den Schritt zu noch mehr Transparenz unter den Anbietern. Denn selbstverständlich gibt es bei der Riester Rente Unterschiede, was die Qualität der Anbieter und deren Tarife angeht. Einen Vergleich der Riester Rente sollte man in jedem Fall anstellen.

Egal ob man sich für eine klassische oder fondsgebundene Riester Rente entscheidet. Denn der richtige Anbieter kann am Ende der Laufzeit über mehr oder weniger zur Verfügung stehendes Kapital entscheiden. Da es sich bei der Riester Rente um einen langfristigen Vertrag handelt sollte man hier prüfen, welcher Anbieter der Richtige für einen ist.


Jetzt Riester Rente vergleichen

von Björn Maier

Diesen Artikel jetzt bewerten 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

5,00 von 5 Sternen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Newsletter abonnieren und 1 x im Monat kostenlos informiert werden.

Weitere interessante Artikel zu diesem Thema:

  1. Riester Förderung
    Riester Rente 01.04.2017 Riester Förderung vergessen, was nun?

    Die Riester Rente wird vom Staat zum einen mit Zulagen und zum anderen über Steuervorteile gefördert. Die Riester Förderung beträgt durchschnittlich 35 % des Beitrags. Das bedeutet,...

    weiterlesen »
  2. Riester Fondssparplan
    Riester Rente 20.09.2014 Riester Fondssparplan – besser als eine Riester Rentenversicherung?

    Eine Riester Rente kann über verschiedene Wege abgeschlossen werden. Es stehen mit dem Fondssparplan, Bausparvertrag,...

    weiterlesen »
  3. Riester Rente Rendite
    Riester Rente 29.08.2014 Die Stiftung Warentest errechnet für die Riester Rente eine zusätzliche Rendite!

    Die Anzahl der abgeschlossenen Riester Renten stagniert seit 2 – 3 Jahren auf einem hohen Niveau. Nach aktuellen Zahlen des...

    weiterlesen »
  4. Wie funktioniert die Riester Rente
    Riester Rente 05.12.2013 Wie funktioniert die Riester Rente?

    Eine Riester Rente ist die Bezeichnung für ein Altersvorsorgeprodukt, welches vom Staat gefördert wird. In welcher Form und Höhe werden wir gleich behandeln. Zunächst einmal gibt es...

    weiterlesen »
Zum Seitenanfang

Ihre Angaben für einen kostenlosen Rückruf

Nach Absenden des Formulars meldet sich ein Mitarbeiter per Telefon und E-Mail bei Ihnen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Datenschutzerklärung einsehen

Ihre Daten werden
sicher übertragen

* Pflichtfelder