Online Versicherungen & Finanzen vergleichen
Mo. – Fr. 9:00 – 19:00 Uhr
und nach Vereinbarung
089 - 519 19 743
Wir sind für Sie da:

Mitwirkungspflicht

Unter Mitwirkungspflicht des Versicherten versteht man die Pflicht des Versicherungsnehmers aktiv mitzuwirken, wenn es um die Prüfung seiner Berufsunfähigkeit geht. Zur Mitwirkungspflicht gehört unter anderem die Verpflichtung des Versicherungsnehmers, eigeninitiativ der Berufsunfähigkeitsversicherung die Dokumente vorzulegen, mit denen der Nachweis für das Vorliegen der Berufsunfähigkeit geführt werden soll.

Dazu zählt unter anderem eine detaillierte Beschreibung der zuletzt ausgeübten beruflichen Tätigkeit sowie schriftliche Ausführungen darüber, welche Ursachen für den Eintritt der Berufsunfähigkeit verantwortlich sind. Dokumentiert werden kann die Berufsunfähigkeit durch ärztliche Berichte über den Krankheitsverlauf sowie mögliche durchgeführte Therapiemaßnahmen.

Zur Mitwirkungspflicht des Versicherungsnehmers gehört auch seine Bereitschaft, auf Wunsch des Versicherers weitere Untersuchungen durchführen zu lassen, die die Berufsunfähigkeit belegen.

Regelmäßig muss der Versicherte dem BU-Versicherer das Recht einräumen, an verschiedenen Stellen, zum Beispiel beim Hausarzt, Auskünfte über die Krankheitsgeschichte und den Gesundheitszustand des Versicherungsnehmers einholen zu dürfen. Das geschieht dadurch, dass der Versicherungsnehmer seine Einwilligung gibt, dass die behandelnden Ärzte von ihrer Schweigepflicht entbunden werden.

Jetzt BU-Versicherungen vergleichen und sparen!

  • Über 91 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos & unverbindlich

Vergleich anfordern


Hinweis: Die Inhalte wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit wird keine Haftung übernommen.

Zum Seitenanfang

Ihre Angaben für einen kostenlosen Rückruf

Nach Absenden des Formulars meldet sich ein Mitarbeiter per Telefon und E-Mail bei Ihnen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Datenschutzerklärung einsehen

Ihre Daten werden
sicher übertragen

* Pflichtfelder