Online Versicherungen & Finanzen vergleichen
Mo. – Fr. 9:00 – 19:00 Uhr
und nach Vereinbarung
089 - 519 19 743

Wir sind für Sie da:

Testsieger Rentenversicherung 2014: Wie Finanztest die Tarife bewertet hat?

Private Rentenversicherung 16. September 2014

Welche Tarife beim Test besonders gut abgeschnitten haben?

Wie fast in jedem Jahr testet die Stiftung Warentest über Ihre Zeitschrift Finanztest die Tarife der privaten Rentenversicherungen. In diesem Jahr 2014 haben laut Finanztest einige Versicherer am Test nicht teilgenommen. Jedoch haben die Tester Möglichkeiten gefunden, anonym Daten zu erheben, um manche Verweigerer doch noch in den Test aufzunehmen.

Testsieger Rentenversicherung 2014Im Test ging es darum, die Tarife der sogenannten klassischen Rentenversicherung zu prüfen. Diese werden schon seit vielen Jahrzehnten von Lebensversicherungsgesellschaften angeboten und hatten durch die laufenden Zinssenkungen der letzten Jahre immer mehr Probleme Abnehmer für ihre Tarife zu finden.

Bei der klassischen privaten Rentenversicherung handelt es sich um ein sehr sicheres Altersvorsorgeprodukt, bei welchem schon zu Beginn eine garantierte Rente und Kapitalauszahlung festgelegt wird. Wer in diesem Jahr noch abschließt, erhält noch eine Garantieverzinsung von 1,75 % pro Jahr.

Alle Kunden die ab dem 01.01.2015 eine private Rentenversicherung abschließen, werden nur noch mit einer Mindestverzinsung von 1,25 % abgespeist. Damit wird die private Rentenversicherung wieder unattraktiver. Wer also plant eine private Rentenversicherung abzuschließen, kann sich im Jahr 2014 noch bessere Konditionen sichern.

Mit dem Urteil „gut“ haben im Test folgende Tarife der Rentenversicherung als Testsieger 2014 abgeschnitten:

  • Europa (Tarife E-R1)
  • Interrisk (Tarif (D) SLR1)
  • HuK 24 (Tarif RAGT24)
  • Bayerische (Tarif 13767/0)
  • Huk-Coburg (Tarif RAGT)
  • Hanse Merkur (R 2013S)

Mit dem Testurteil „sehr gut“ wurde kein einziger Tarif bewertet. Deshalb ist es schwer von einem wirklichen Testsieger der Rentenversicherung 2014 zu sprechen.

Warum der Garantiezins nicht auf die eingezahlten Beiträge gilt

Vielen ist nicht bewusst ist, dass die Mindestverzinsung (auch Garantiezins genannt) nur auf den Beitrag abzüglich der Kosten gilt. Wer jeden Monat 100 € in einen Vertrag einzahlt, erhält die Garantieverzinsung also auf weniger als die 100 €. Deshalb hat die Stiftung Warentest in Ihre Bewertung die garantierte Rentenzusage mit rund 40 % gewichtet.

Anhand der Höhe der garantierten Rente hat der Kunde die Möglichkeit festzustellen, wie sich Abschluss- und laufende Verwaltungskosten auf seinen Vertrag auswirken. Hier haben Tarife, die geringere Kosten aufweisen, Vorteile gegenüber ihren Mitbewerbern.

Kosten der Tarife vergleichen

In einen Tarif der privaten Rentenversicherung sind Abschluss- und Verwaltungskosten einkalkuliert. Vor Abschluss kann jeder die Kosten aus dem Produktinformationsblatt einsehen. Hier müssen sämtliche Kosten aufgelistet werden.

Bei dem Kriterium Rentenzusage in welcher die garantierte Rente oder Kapitalauszahlung untersucht wurde, haben besonders Tarife von Europa, Interrisk, sowie der HuK24 überzeugt.

Die Überschussbeteiligung ist ein weiterer Hinweis auf Qualität

Die Kosten sowie die Garantieverzinsung sind schon ein wichtiges Indiz für gute und schlechte Anbieter. Als alleiniges Merkmal, für die Auswahl der besten Rentenversicherung greift sie allerdings zu kurz. Die Stiftung Warentest nimmt deshalb, mit einer Gewichtung von 40 % den Anlagerfolg der letzten Jahre mit in die Bewertung der Tarife auf.

Hierbei wird berücksichtigt, wie die Anbieter der privaten Rentenversicherung mit dem Geld ihrer Kunden gewirtschaftet haben. Um daraus Schlussfolgerungen für die Zukunft abzuleiten. Schließlich soll aus dem eingezahlten Kapital mehr als die niedrige Garantiverzinsung werden. Die Versicherer beteiligen ihre Kunden jährlich mit der sogenannten Überschussbeteiligung an ihrem Anlageerfolg.

Diese Gewinne, welche durch die Investition der Kundengelder an den Kapitalmärkten entstehen, müssen per Gesetz zu 90 % an die Kunden zurückfließen. Einmal im Jahr fest zugeteilte Überschüsse sind dem Kunden sicher und können nicht mehr zurückgenommen werden. Die Qualität des Anlageerfolgs lässt sich leider nur über die Vergangenheit ermitteln.

Denn keiner weiß genau, wie die Anlagemanager der Gesellschaften in Zukunft wirtschaften. Als Merkmal hat Finanztest die Überschussbeteiligung der letzten 3 Jahre in ihren Test einbezogen. Beim Anlageerfolg hat hier die HuK24, als einer der Testsieger, mit dem Ergebnis „ausreichend“ nicht besonders gut abgeschnitten. Hingegen wurde die Bayerische mit dem Urteil „sehr gut“ in dem Bereich ausgestattet. Die Tarife der Interrisk und Alten Leiziger haben jeweils ein „gut“ in der Bewertung des Anlageerfolgs.

Wichtiges Qualitätskriterium ist der Anlageerfolg

Die Garantieverzinsung alleine betrachtet ist zu wenig. Für die Auswahl des richtigen Tarifs sollte man den Anlageerfolg der letzten Jahre ansehen und beurteilen.

Flexibilität und Transparenz sind wünschenswert

Sowohl die Flexibilität als auch die Transparenz der Tarife spielen für Kunden eine immer größere Rolle. Vor allem in der heutigen Zeit, in der fast niemand mehr genau planen kann. Bei der Flexibilität geht es unter anderem um Beitragspausen- und Reduzierungen, sowie Zuzahlungen oder Entnahmen aus dem Vertrag.

Wer heute beispielsweise wegen Arbeitslosigkeit Schwierigkeiten hat seine Beiträge zu zahlen, sollte die Möglichkeit haben den Vertrag auszusetzen. Und nach einer bestimmten Zeit auch die Option erhalten die Beiträge nachzuzahlen. Zuzahlungen, Entnahmen und in Zeiten immer späterer Rentenbeginne Optionen auf Rentenbeginn-Verlegungen währen ebenfalls sinnvoll.

Diese und weitere Punkte wurde von den Testern unter die Lupe genommen. Bei der Transparenz werden Versicherungen immer stark kritisiert. Deshalb wurde das ebenfalls wie die Flexibilität mit 10 % Gewichtung in die Bewertung der Tarif einbezogen. Hierunter fällt die Übersicht unterschiedlicher Szenarien bei Zinsentwicklungen. Aber auch die Darstellung der Gesamtkostenquote.

Außerdem sollte die Wertentwicklung des Tarifs im Angebot eindeutig nachvollziehbar sein. Bei der Transparenz und gleichzeitig Flexibilität, fielen beispielsweise die Tarife der Huk24, Hanse Merkur, Allianz sowie Huk-Coburg positiv auf. Im Test schnitten bei diesen beiden Merkmalen die meisten Gesellschaften mit „sehr gut“ oder „gut“ ab. Daran erkennt man, dass sich die Tarife an die Bedürfnisse der Kunden immer weiter anpassen, indem sie transparent dargestellt werden und flexibel sind.

Vergleichen zahlt sich aus

Wer sich nun für den Abschluss einer klassischen privaten Rentenversicherung entscheidet, ist gut beraten, wenn er vor Abschluss eines Tarifs einen Vergleich erstellen lässt. Denn je nach Alter, Laufzeit und Beitragshöhe gibt es Unterschiede, sowohl in der Rentenhöhe als auch Kapitalauszahlung. Die Qualitätsmerkmale können ebenfalls berücksichtigt werden. Wer einen Vergleich der privaten Rentenversicherung wünscht kann diesen einfach hier beantragen. Im Vergleich werden auch die Testsieger der Rentenversicherung 2014 aufgeführt.


Jetzt Rentenversicherung vergleichen

von Björn Maier

Diesen Artikel jetzt bewerten 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

5,00 von 5 Sternen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Newsletter abonnieren und 1 x im Monat kostenlos informiert werden.

Weitere interessante Artikel zu diesem Thema:

  1. Rentenversicherung abschließen
    Private Rentenversicherung 20.03.2016 Rentenversicherung abschließen: Wo genau liegen die Unterschiede?

    Wer sich für den Abschluss einer privaten Rentenversicherung interessiert, steht vor einer Vielzahl an Tarifangeboten. Die...

    weiterlesen »
  2. Rentenversicherung Selbständige
    Private Rentenversicherung 30.08.2014 Rentenversicherung für Selbständige

    Selbständige und Freiberufler müssen sich selbst um Ihre Altersvorsorge kümmern. Da stellt sich bei den meisten die Frage, wie gehe ich das Thema Rente am besten an? In Deutschland...

    weiterlesen »
  3. Steuer private Rentenversicherung
    Private Rentenversicherung 16.06.2014 Wie wird eine private Rentenversicherung steuerlich behandelt?

    Seit im Jahr 2005 das Alterseinkünftegesetz in Kraft getreten ist, hat sich einiges an der Besteuerung von privaten...

    weiterlesen »
  4. Fondsgebundene Rentenversicherung oder Fondssparplan
    Private Rentenversicherung 16.05.2014 Fondssparplan oder fondsgebundene Rentenversicherung?

    Die meisten Sparer bekommen bei dem Wort Investmentfonds schon Schweißperlen auf der Stirn. Ein Investmentfonds ist...

    weiterlesen »
  5. Private Rentenversicherung 29.04.2014 Welche private Rentenversicherung passt zu mir?

    Wer sich für den Abschluss einer privaten Rentenversicherung entscheidet, steht oft vor dem Problem, dass es eine zu große Auswahl an Versicherungsprodukten gibt. Darüber hinaus muss...

    weiterlesen »
  6. Bewertungsreserven private Rentenversicherung
    Private Rentenversicherung 31.03.2014 Bewertungsreserven: Muss man bei bestehenden Rentenversicherungen handeln?

    Der Gesetzgeber hat im Jahr 2008 beschlossen, dass die Kunden von Lebensversicherungen zu 50% an den Bewertungsreserven im Falle...

    weiterlesen »
  7. Britische Rentenversicherung
    Private Rentenversicherung 21.03.2014 Sind britische Rentenversicherungen eine echte Alternative?

    Die private Rentenversicherung gehört in Deutschland noch immer zu den beliebtesten Sparformen für den Ruhestand. Auch wenn...

    weiterlesen »
Zum Seitenanfang

Ihre Angaben für einen kostenlosen Rückruf

Nach Absenden des Formulars meldet sich ein Mitarbeiter per Telefon und E-Mail bei Ihnen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Datenschutzerklärung einsehen

Ihre Daten werden
sicher übertragen

* Pflichtfelder