Online Versicherungen & Finanzen vergleichen
Mo. – Fr. 9:00 – 19:00 Uhr
und nach Vereinbarung
089 - 519 19 743

Wir sind für Sie da:

Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit!

Welche Rechtsschutzversicherung kommt ohne Wartezeit aus?

Viele Menschen machen sich erst dann über eine Rechtsschutzversicherung Gedanken, wenn ein Rechtsstreit droht. Aus diesem Grund sehen die Tarife in vielen Bausteinen eine Wartezeit von üblicherweise drei Monaten vor.

Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit

In manchen Rechtsschutzbausteinen wird auf die Wartezeit von 3 Monaten verzichtet!

Es gibt aber durchaus Teilbereiche in der Rechtschutzversicherung ohne Wartezeit. Denn die Tarife sind modular aufgebaut.

Als Kunde können die Bereiche Privat-, Arbeits-, Verkehrs-, Mieter- und Vermieterrechtsschutz teilweise einzeln oder in Kombination zusammen abgeschlossen werden.

Je nach Baustein sind die Leistungen der Tarife teilweise ohne Wartezeit ausgestattet.

Grundsätzlich kann davon ausgegangen werden, dass bei vorhersehbaren Ereignissen wie beispielsweise einem Rechtsstreit bei Vertragsangelegenheiten eher eine Wartezeit vorgesehen ist. Wohingegen bei rechtlichen Außeinandersetzungen in Bezug auf Schadenersatz die Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit üblich ist.

Rechtsstreitigkeiten innerhalb der Wartezeit

Wer eine Rechtsschutzversicherung abschließt hat in vielen Bereichen eine Wartezeit von drei Monaten. Diese sehen die Versicherer vor, da ein hohes Manipulationsrisiko besteht.

Innerhalb dieser Wartezeit hat der Kunde kein Recht auf eine Leistung. Das bedeutet, wenn während der Wartezeit ein Rechtsstreit beginnt, ist der Versicherer leistungsfrei.

Bei folgenden Leistungsarten muss man eine Wartezeit von drei Monaten einkalkulieren:

  • Arbeits-Rechtsschutz
  • Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht
  • Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutz
  • Steuer-Rechtsschutz
  • Sozialgerichts-Rechtsschutz
  • Verwaltungs-Rechtsschutz

Die Leistungsarten kommen häufig beim Privat-, Arbeits-, Mieter- und Vermieterrechtsschutz vor. Der Grund der Wartezeit liegt in der Vorhersehbarkeit möglicher rechtlicher Auseinandersetzungen.

In anderen Bereichen kommt die Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeiten aus. Vor allem bei den meisten Leistungsarten im Verkehrsrechtsschutz entfällt die Wartezeit.

Folgende Arten sind ohne Wartezeit ausgestattet:

  • Schadenersatz-Rechtsschutz
  • Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz
  • Straf-Rechtsschutz
  • Beratungs-Rechtsschutz im Familien- und Erbrecht
  • Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz

Wer bereits über eine Rechtsschutzversicherung verfügt, muss sich ebenfalls keine Gedanken machen. Der neue Anbieter der Rechtsschutzversicherung verzichtet bei einem Neuabschluss auf die Wartezeit in allen Bereichen, die bereits im alten Vertrag mitversichert waren. Vorausgesetzt der Übergang von der alten auf die neue Rechtsschutzversicherung war nahtlos.

Wartezeit entfällt bei vorhandener Rechtsschutzversicherung

Wer bereits einen Vertrag hat, kann die neue Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit abschließen. Der neue Anbieter verzichtet in der Regel auf die Wartezeit für alle Bereiche, die bereits im alten Vertrag versichert waren. Wichtig ist, dass die neue Versicherung direkt nach Ende des alten Vertrags beginnt.

Wartezeit bei Ereignissen in der Vergangenheit

Wenn ein Rechtsstreit in der Vergangenheit begonnen hat, gibt es keinerlei Möglichkeiten für diesen Fall einen Versicherungsschutz zu erhalten. Auch nicht durch eine sogenannte Rückdatierung.

Wichtig ist jedoch, dass beim Abschluss einer Rechtsschutzversicherung auf den Baustein der sogenannten Folgeereignistheorie geachtet wird. Dabei werden Ereignisse die vor dem Abschluss der Rechtsschutzversicherung Grund für eine rechtliche Auseinandersetzung waren mit eingeschlossen.

Beispiel: Ein Arzt verabreicht einem Kunden ein Medikament (vor Abschluss der Rechtsschutzversicherung), welches dieser regelmäßig einnehmen muss. Stellt sich nach dem Abschluss des Rechtsschutz-Tarifs nun heraus, dass wegen dem Medikament beispielsweise Organe geschädigt wurden, hätte der Kunde bei einer Schadensersatzklage Versicherungsschutz.

Der Fall würde allerdings nur von solchen Rechtsschutzversicherungen übernommen werden, welche nach der Folgeereignistheorie leisten.

Nur Tarife mit Einschluss der Folgeereignistheorie abschließen

Damit auch Schutz für Rechtsstreitigkeiten im Bereich Schadenersatz besteht, deren Grund in der Vergangenheit liegt, sollten nur Tarife mit dem Einschluss der sogenannten Folgeereignistheorie abgeschlossen werden.

Zusammenfassung

Beim Abschluss einer Rechtsschutzversicherung muss bei vielen Leistungsarten mit einer Wartezeit von drei Monaten gerechnet werden. Vor allem bei Rechtsstreitigkeiten die vorhersehbar sind. Deshalb ist es besonders wichtig, rechtzeitig einen passenden Tarif abzuschließen.

Wer bereits eine bestehende Rechtsschutzversicherung hat, muss sich darüber keine Gedanken machen. Hier verzichten die meisten Versicherer bei nahtlosem Übergang auf eine neue Wartezeit für alle Bereiche die im letzten Tarif mitversichert waren. Eine Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit gibt es dennoch, beispielsweise entfallen bei der Verkehrsrechtsschutzversicherung in fast allen Leistungsarten die Wartezeiten.

In unserem Vergleichsrechner kann genau ermittelt werden, welche Tarife Wartezeiten vorsehen und wie lange diese sind. Dazu muss man einfach die gewünschten Tarife markieren. Durch klicken auf den Button Leistungsvergleich werden dann bis zu vier Tarife gegenübergestellt. Wer die Rechtsschutzversicherung gleich beantragen möchte, hat direkt online die Möglichkeit dazu.

Jetzt Rechtsschutz-Tarife vergleichen und sparen!

  • Über 96 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos & unverbindlich

Jetzt vergleichen

von Björn Maier

Diesen Artikel jetzt bewerten 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

5,00 von 5 Sternen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Newsletter abonnieren und 1 x im Monat kostenlos informiert werden.

Weitere interessante Artikel zu diesem Thema:

  1. Beste Rechtsschutzversicherung
    Rechtsschutzversicherung 19.05.2016 Beste Rechtsschutzversicherung finden!

    Die Rechtsschutzversicherung gehört nicht zu den wichtigsten Versicherungen. Dennoch kann es durchaus sinnvoll sein eine abzuschließen. Gerade wenn sich Ärger mit dem Arbeitgeber...

    weiterlesen »
  2. Verkehrsrechtsschutz sinnvoll
    Rechtsschutzversicherung 06.05.2016 Ist ein Verkehrsrechtsschutz sinnvoll?

    Der Baustein Verkehrsrechtsschutz kann in der Rechtsschutzversicherung selbständig abgeschlossen werden. Doch ist der Verkehrsrechtsschutz überhaupt sinnvoll? Oder kann man sich die...

    weiterlesen »
  3. Rechtsschutzversicherung ja oder nein
    Rechtsschutzversicherung 16.02.2016 Soll man eine Rechtsschutzversicherung abschließen: Ja oder nein?

    Wie wichtig ist eigentlich eine private Rechtsschutzversicherung? Ist diese wirklich notwendig, oder kann darauf verzichtet...

    weiterlesen »
  4. Rechtsschutzversicherung Arbeitsrecht
    Rechtsschutzversicherung 11.10.2014 Ist eine Rechtsschutzversicherung für Arbeitsrecht wichtig?

    Angestellte können sich schnell einmal mit ihrem Arbeitgeber überwerfen. In vielen Fällen folgt dann eine Kündigung. Ob diese...

    weiterlesen »
Zum Seitenanfang

Ihre Angaben für einen kostenlosen Rückruf

Nach Absenden des Formulars meldet sich ein Mitarbeiter per Telefon und E-Mail bei Ihnen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Datenschutzerklärung einsehen

Ihre Daten werden
sicher übertragen

* Pflichtfelder