Online Versicherungen & Finanzen vergleichen
Mo. – Fr. 9:00 – 19:00 Uhr
und nach Vereinbarung
089 - 519 19 743

Wir sind für Sie da:

Kredit richtig umschulden: Auf was Verbraucher achten sollten!

Kredit 29. September 2014

Von Jahr zu Jahr ändert sich das Zinsniveau der Banken. Dadurch kann ein Kredit, der beispielsweise vor 4 Jahren aufgenommen wurde, inzwischen viel günstiger sein. Aus diesem Grund sollten Verbraucher, die aktuell noch einen Kredit abbezahlen, unbedingt überprüfen, ob mit einer Umschuldung die Kosten des Kredits reduziert werden können.

Kredit umschulden

Kredit umschuldenGrundsätzlich eignet sich aber nicht jeder Kredit zur Umschuldung. Ein zweckgebundener Kredit, wie der Autokredit, kann dafür natürlich nicht genutzt werden. Kredite, die an keinen bestimmten Verwendungszweck gebunden sind, können aber ohne Probleme zur Umfinanzierung genutzt werden.

Interessenten sollten bei der Kreditanfrage aber immer angeben, dass sie bereits vorhandene Verbindlichkeiten, durch die Aufnahme eines neuen Kredits ablösen möchten. Wird ein neuer Kredit aufgenommen, findet natürlich auch immer eine Bonitätsprüfung statt.

Hierbei wirft die Bank einen Blick in die Schufa-Akte, in dieser natürlich auch die aktuellen Verbindlichkeiten registriert sind. Dadurch dass Kreditnehmer angeben, dass der neu aufgenommene Kredit dazu dient, die alten Forderungen abzulösen, weiß die Bank direkt Bescheid, dass auch in Zukunft nur ein Gläubiger bedient wird.

Kredit umschulden – Anbieter vergleichen

Ob sich das Umschulden der aktuellen Forderungen auch lohnt, dass finden Kreditnehmer ganz schnell über einen sogenannten Kreditrechner heraus. Wir stellen haben auf unserer Internetseite einen entsprechenden Kreditvergleichsrechner. Anhand der Ergebnisse, die der Rechner liefert, ist erkennbar, wie viel Geld man durch eine Umschuldung pro Monat sparen kann.

Vorsicht wegen der Vorfälligkeitsentschädigung

Die Ersparnisse können eventuell durch eine Vorfälligkeitsentschädigung reduziert werden. Daher sollte auch immer überprüft werden, ob die Einsparungen durch die günstigeren Zinsen höher sind, als die Kosten, die auf den Kreditnehmer aufgrund der verführten Kreditkündigung zukommen.

Über das Bürgerliche Gesetzbuch wird die Höhe dieser Vorfälligkeitsentschädigung geregelt. Beträgt die restliche Laufzeit noch mehr als 12 Monate, dann darf der Betrag nicht mehr als 1 Prozent, vom noch ausstehenden Kreditbetrag, betragen.

Ist die Laufzeit noch kürzer, dann sollte sich dieser Prozentsatz auf 0,5 Prozent belaufen. Es gibt aber durchaus Banken, die für die vorzeitige Kündigung des Kredits keinerlei Gebühren veranschlagen. Das hat den großen Vorteil, dass für den Kreditnehmer keine Kosten entstehen.

Alle wichtigen Informationen zu diesem Thema finden Kreditnehmer in ihrem aktuellen Darlehensvertrag.


Jetzt Kredit vergleichen

Spezielle Umschuldungarten

Zum einen gibt es die klassische Möglichkeit einen bestehenden Ratenkredit mit einem günstigeren Kredit umzuschulden. Des Weiteren haben Bankkunden auch die Wahl einen teuren Dispositionskredit in einen normalen Ratenkredit umzuschulden. Diese Umschuldung hat den großen Vorteil, dass Kunden durch die enorm großen Zinsunterschiede sehr viel sparen können.

Schließlich belaufen sich die Zinsen beim Dispo-Kredit auf ein drei- und manchmal vierfaches der aktuell fälligen Darlehenszinsen. Zudem sind Bankkunden, die ihren Dispo beanspruchen, sehr gefährdet sich zu überschulden.

Das liegt daran, dass der Dispo-Kredit, nicht wie ein normaler Ratenkredit über monatliche Raten an die Bank zurückgezahlt werden muss. Daher kann es dazu kommen, dass der Kredit viel länger in Anspruch genommen wird, als nötig.

Baufinanzierung umschulden

Eine spezielle Form der Umschuldung ist es, wenn Darlehensnehmer einen Kredit umschulden, der aus einer Baufinanzierung stammt. Viele Kreditnehmer sind während der Dauer der ersten Zinsbindung nicht in der Lage dazu, die komplette Geldsumme an die Bank zu zahlen.

Hier haben Kreditnehmer die Möglichkeit für die Anschlussfinanzierung eine Umschuldung vorzunehmen. So kann der Baukredit zu niedrigeren Konditionen, bei einer anderen Bank, getilgt werden. Bei einem Baukredit handelt es sich in den meisten Fällen um eine sehr hohe Summe, daher ist die Vorfälligkeitsentschädigung dementsprechend hoch.

Aufgrund dessen sollten Verbraucher vorher unbedingt gründlich kalkulieren, ob das Umschulden von einem Baukredit überhaupt rentabel ist.

Kredit richtig umschulden

  • Die Konditionen vom aktuellen Ratenkredit überprüfen: Dazu gehört vor allen Dingen die restliche Laufzeit, der vereinbarte Effektivzins und die monatliche Tilgungsrate. Zudem muss überprüft werden, ob die Bank eine kostenlose Sondertilgung gestattet. Ist das nicht der Fall, muss eine Vorfälligkeitsentschädigung gezahlt werden.
  • Darlehenskonditionen ermitteln: Ein weiterer wichtiger Schritt besteht beim Kredit umschulden darin, einen Vergleichsrechner zu nutzen. In diesen Rechner sollte die vereinbarte Restlaufzeit des aktuellen Kredits und der aktuelle Zeitpunkt der bestehenden Restschuld eingegeben werden. Durch das Verändern der Laufzeit im Vergleichsrechner kann ermittelt werden, ob eine niedrigere monatliche Belastung durch den neuen Kredit erzielt werden kann. Wird eine Vorfälligkeitsentschädigung fällig, sollte diese zur Restschuld addiert werden.
  • Gesamtkosten vergleichen: Hier sollten Verbraucher die Gesamtkosten beider Kredite vergleichen. Wichtig ist beim Kredit umschulden zudem, welche Zinskosten ab dem Zeitpunkt der Umschuldung bei beiden Krediten bezahlt werden müssten. Somit werden nur die zukünftigen Zinszahlungen des neuen und alten Kredits miteinander verglichen. Die Ersparnis beim Kredit umschulden ergibt sich dann aus dem Differenzbetrag beider Zinszahlungen.
  • Bank informieren: Beim Kredit umschulden, sollte die Bank immer über die Ablösung des Darlehens schriftlich informiert werden. In diesem Schreiben sollte stehen, zu welchem Zeitpunkt diese Umschuldung stattfinden soll. Anschließend sollte der Kunde mit der alten Bank persönlich über die Ablösung sprechen.
  • Kredit umschulden: Nun kann der Kunde das neue, günstigere Darlehen beantragen. Beim Kreditantrag muss unbedingt der Zusatz „Umschuldung“ aufgeführt werden. Abschließend sollte der Kreditnehmer seiner neuen Bank eine schriftliche Ablösevollmacht für das alte Darlehen erteilen.

Zusammenfassung

Die Umschuldung des bestehenden Kredits ist in vielen Fällen sinnvoll. Wer mit dem Gedanken spielt seinen bestehenden Kredit umzuschulden, sollte das gerade in der jetzigen Niedrigzinsphase ins Auge fassen. Wichtig ist es, auf die Vorfälligkeitsentschädigung zu achten.

Diese kann ansonsten die Zinsersparnis zu nicht machen. Über unseren Vergleichsrechner können Verbraucher einfach und schnell ihren bestehenden Kredit vergleichen und sich bei Bedarf sofort mit einem neuen Kredit zur Umschuldung eindecken.


Jetzt Kredit vergleichen

von Björn Maier

Diesen Artikel jetzt bewerten 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

5,00 von 5 Sternen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Newsletter abonnieren und 1 x im Monat kostenlos informiert werden.

Zum Seitenanfang

Ihre Angaben für einen kostenlosen Rückruf

Nach Absenden des Formulars meldet sich ein Mitarbeiter per Telefon und E-Mail bei Ihnen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Datenschutzerklärung einsehen

Ihre Daten werden
sicher übertragen

* Pflichtfelder