Online Versicherungen & Finanzen vergleichen
Mo. – Fr. 9:00 – 19:00 Uhr
und nach Vereinbarung
089 - 519 19 743
Wir sind für Sie da:

Günstige Berufsunfähigkeitsversicherung finden!

Ratgeber 16. März 2015

Wie man gute und gleichzeitig günstige Tarife auswählt

Die Prämien in der Berufsunfähigkeitsversicherung sind nicht immer günstig. Dabei gehört diese Art der Absicherung zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt. Denn wer aufgrund einer Krankheit nicht mehr arbeiten kann, ist auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

Und diese gibt es vom Staat seit dem Jahr 2001 nicht mehr in ausreichendem Maße für jeden Arbeitnehmer. Aus diesem Grund suchen viele nach einer günstigen Berufsunfähigkeitsversicherung. Doch woran bemisst sich eigentlich die Prämie einer BU-Versicherung und gibt es überhaupt noch günstige Policen? Auf diese und weitere Fragen möchte ich in diesem Beitrag näher eingehen.

Die Prämie ist von verschiedenen Faktoren abhängig

Ob eine Berufsunfähigkeitsversicherung günstig ist, hängt von vielen Faktoren ab. Jeder einzelne der folgenden Ursachen muss für sich betrachtet werden, um am Ende eine bezahlbare Absicherung zu finden. Doch welche Gründe sind für die Prämie besonders ausschlaggebend?

Berufsgruppe

Leider erhalten viele Berufsgruppen keine günstige Berufsunfähigkeitsversicherung mehr. Denn die Prämien werden unter anderem nach dem Risiko des jeweils ausgeübten Berufs kalkuliert.

Günstige Berufsunfähigkeitsversicherung

Handwerkliche Berufe müssen oft auf Alternativen ausweichen, da der Beitrag sehr hoch sein kann!

Die Anbieter unterscheiden sehr stark nach einzelnen Berufsgruppen und erheben bei risikoreicheren Berufen einen Zuschlag. Wer beispielsweise als Handwerker tätig ist, muss wesentlich mehr für seinen BU-Schutz bezahlen, als ein Büroangestellter. Denn das Risiko, dass beispielsweise ein Maurer nicht bis zu seiner Rente arbeiten kann ist wesentlich größer als bei einer Bürokraft.

Und das müssen die Anbieter in ihren Kalkulationen berücksichtigen. Diejenigen die also eine eher sitzende Tätigkeit ausüben, erhalten hohe Rabatte und dadurch eine günstige Berufsunfähigkeitsversicherung. Wer jetzt denkt als Büroangestellter benötigt man doch keine Berufsunfähigkeitsversicherung, sollte den Beitrag: „Berufsunfähigkeitsversicherung für Büroangestellte: Ist das wirklich sinnvoll ?“ lesen.

Die Versicherungswirtschaft hat allerdings auf die Entwicklung der teuren Prämien für bestimmte Berufsgruppen reagiert und alternative Produkte auf den Markt gebracht, um diesen Verbrauchern auch eine adäquate Absicherungsmöglichkeit mit günstigen Prämien zu ermöglichen. Ein Beispiel ist die sogenannte Grundfähigkeitsversicherung, aber auch eine Dread Disease Versicherung ist eine gute Möglichkeit.

Früh abschließen lohnt sich

Neben dem ausgeübten Beruf beeinflusst das Alter ganz entscheidend die Prämie einer BU-Versicherung. Wer in jungen Jahren einen passenden Tarif abschließt, erhält aufgrund des Alters günstigere Prämien als jemand der bereits älter ist. Auch hier spielt die Wahrscheinlichkeit berufsunfähig zu werden eine entscheidende Rolle.

Als junger Mensch ist statistisch gesehen das Risiko einer Berufsunfähigkeit noch relativ gering und das wirkt sich auf die Prämien günstig aus. Es hat noch einen weiteren Vorteil möglichst früh einen geeigneten Vertrag abzuschließen. Denn bei der Antragsstellung müssen umfangreiche Gesundheitsfragen beantwortet werden.

Wer Vorerkrankungen hat, kann entweder mit einem Risikozuschlag oder gar einem Ausschluss des jeweiligen Risikos rechnen. Um dies zu verhindern und gleichzeitig einen günstigen Tarif zu erhalten, sollte die Berufsunfähigkeitsversicherung bereits in jungen Jahren beantragt werden.

BU-Rente nicht zu gering ansetzen

Als junger Mensch benötigt man wahrscheinlich noch keine sehr hohe BU-Rente. Dennoch sollte die Rente mindestens 1.000 € betragen, da die Nachversicherungsgarantien teilweise auf 100 % oder weniger der ursprünglich beantragen BU-Rente gedeckelt sind.

Laufzeit des Vertrags

Ein weiterer wesentlicher Faktor ist die Laufzeit der Berufsunfähigkeitsversicherung. Es gibt enorme Preisunterschiede bei BU-Versicherungen die bis zum 67. oder 60. Lebensjahr beantragt werden. Doch sollte sich niemand dazu verleiten lassen das Versicherungsendalter nur wegen günstigeren Prämien auf das 60. Lebensjahr zu beschränken.

Denn es gibt zwei Seiten der Medaille. Vor allem Angestellte können frühestens mit 63 ihre gesetzliche Altersrente beantragen. Und dann auch nur mit hohen Abschlägen. Auch steigt das Risiko enorm an, mit dem Alter nicht mehr arbeiten zu können. Wer dann beispielsweise mit 55 Jahren berufsunfähig wird und die Versicherung nur bis zum 60. Lebensjahr abgeschlossen wurde, müsste ganze 3 Jahre selbst bis zur Rente finanzieren.

Das ist selbst mit günstigeren Prämien aus der Berufsunfähigkeitsversicherung nur schwer möglich. Oder anders ausgedrückt. Die Ersparnis aus der günstigen Berufsunfähigkeitsversicherung reicht in den meisten Fällen nicht dafür aus, die Lücke zwischen dem Auslaufen der Berufsunfähigkeitsversicherung und dem Renteneintritt zu finanzieren.

BU-Rentenlaufzeit richtig beantragen

Die Berufsunfähigkeitsversicherung sollte für Arbeitnehmer bis zum voraussichtlichen Renteneintritt beantragt werden. Das ist fast immer günstiger als die Differenzprämie zu sparen.

BU-Vergleich hilft günstige Prämien zu bekommen

Den größten Hebel haben Verbraucher allerdings mit einem Vergleich der Berufsunfähigkeitsversicherung. Denn die Prämien unterscheiden sich je nach Beruf um bis zu Hunderprozent. Natürlich sollte man auch die Leistung im Blick haben. Aber selbst bei Premium-Tarifen sind solche enormen Preisunterschiede vorhanden. Deshalb ist es sinnvoll, dass jeder Verbraucher vor dem Abschluss einen ausführlichen Tarifvergleich durchführen lässt und sich alle Vor- und Nachteile der Tarife ansieht.


Jetzt Berufsunfähigkeitsversicherung vergleichen

von Björn Maier

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von max. 5)

Weitere interessante Artikel zu diesem Thema:

  1. Titulierte Forderung
    Ratgeber 10.01.2020 Was ist eine titulierte Forderung?

    Titulierte Forderung: Die titulierte Forderung ist eine öffentliche Urkunde, die vom Amtsgericht oder einem Notar erstellt wird. Sie berechtigt den Gläubiger Zwangsvollstreckungen...

    weiterlesen »
  2. Immobilie als Kapitalanlage
    Ratgeber 20.12.2019 Eine Immobilie als Kapitalanlage – die lukrative Alternative zu Geldanlagen

    Angesichts der anhaltenden Niedrigzinspolitik suchen Anleger nach lukrativen Anlagemöglichkeiten. Aufgrund der niedrigen Rendite...

    weiterlesen »
  3. Braucht man eine Unfallversicherung
    Ratgeber 13.02.2019 Braucht man eine Unfallversicherung?

    Nach der Kfz- und Haftpflichtversicherung ist die Unfallversicherung laut den offiziellen Zahlen des GDV mit circa 26 Mio. Verträgen eine der häufigsten Versicherungen, die Verbraucher...

    weiterlesen »
  4. Aquarium Versicherung
    Ratgeber 24.01.2019 Welche Versicherung braucht man für ein Aquarium?

    Wenn Wasser aus einem Aquarium, beispielsweise durch einen Glasbruch austritt, kann das schnell teuer werden. Vor allem dann, wenn man zur Miete wohnt. Unter Umständen wird der Vermieter...

    weiterlesen »
  5. Glasversicherung sinnvoll
    Ratgeber 18.01.2019 Ist eine Glasversicherung sinnvoll?

    Die Glasversicherung zählt sicherlich nicht zu den Versicherungen die jeder benötigt. Trotzdem fragen sich viele Verbraucher ob eine Glasversicherung sinnvoll ist? Wie bei den meisten...

    weiterlesen »
  6. Mütterrente
    Ratgeber 01.09.2018 Mütterrente: Wie hoch ist die zusätzliche Rente vom Staat für Mütter?

    Viele Frauen mit Kindern haben das Problem, dass ihnen wichtige Jahre für die gesetzliche Rente fehlen. Der Grund liegt in den...

    weiterlesen »
  7. Hausratversicherung richtig abschließen
    Ratgeber 08.12.2017 Hausratversicherung richtig abschließen – Auf was man achten sollte!

    Die Hausratversicherung gehört für die meisten Mieter und Eigentümer zu den wichtigeren Versicherungen. Das zeigen auch die...

    weiterlesen »
  8. Unfallrentenversicherung
    Ratgeber 06.12.2017 Ist eine Unfallrentenversicherung sinnvoll?

    Wer durch einen Unfall eine dauerhafte Invalidität erleidet und dadurch kein Einkommen mehr durch seine Tätigkeit erzielen kann, hat in der Regel ein großes Problem. Außer es ist...

    weiterlesen »
  9. Krankenversicherung Kinder
    Ratgeber 26.05.2017 Krankenversicherung für Kinder – Privat oder gesetzlich versichern?

    Wenn Kinder auf die Welt kommen stellen sich viele die Frage, welche Art der Krankenversicherung für Ihre Kinder sinnvoll ist....

    weiterlesen »
  10. Riester Förderung
    Ratgeber 01.04.2017 Riester Förderung vergessen, was nun?

    Die Riester Rente wird vom Staat zum einen mit Zulagen und zum anderen über Steuervorteile gefördert. Die Riester Förderung beträgt durchschnittlich 35 % des Beitrags. Das bedeutet,...

    weiterlesen »
Zum Seitenanfang

Ihre Angaben für einen kostenlosen Rückruf

Nach Absenden des Formulars meldet sich ein Mitarbeiter per Telefon und E-Mail bei Ihnen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Datenschutzerklärung einsehen

Ihre Daten werden
sicher übertragen

* Pflichtfelder