Online Versicherungen & Finanzen vergleichen
Mo. – Fr. 9:00 – 19:00 Uhr
und nach Vereinbarung
089 - 519 19 743

Wir sind für Sie da:

Berufsunfähigkeitsversicherung und Unfallversicherung: Sind beide wichtig?

Versicherungen 4. August 2016

Braucht man wirklich beide Versicherungen?

Immer wieder wird behauptet, dass die Berufsunfähigkeitsversicherung wichtiger als die Berufsunfähigkeitsversicherung ist. Richtig ist, wer sich beide Versicherungen nicht leisten kann, sollte auf jeden Fall zuerst über eine Berufsunfähigkeitsversicherung nachdenken.

Berufsunfähigkeitsversicherung und Unfallversicherung

Keiner ist vor eine schweren Krankheit oder einem plötzlichen Unfall wirklich sicher!

Denn sie deckt das größere Risiko ab. Weil sie nicht nur bei einem Unfall leistet, sondern auch bei ernsthaften Erkrankungen. Und davor ist niemand sicher.

Außerdem kostet die Absicherung für eine Berufsunfähigkeitsversicherung und Unfallversicherung nicht wesentlich mehr.

Denn die Berufsunfähigkeitsversicherung hat in den meisten Fällen den größeren Anteil an den Prämien. Vorausgesetzt man verzichtet bei der Unfallversicherung auf unnötige Extras, wie beispielsweise eine Beitragsrückgewähr. Diese beinhaltet nämlich nur einen zusätzlichen Sparvertrag und bietet keine höhere Absicherung. Für wen sind nun beide Versicherungen notwendig und wer kann auf eine der beiden Absicherungen verzichten? In diesem Beitrag sollen Verbraucher über die Sinnhaftigkeit dieser beiden Versicherungen aufgeklärt werden.

Unfall- und BU-Versicherung verfolgen unterschiedliche Ziele!

Grundsätzlich handelt es sich um zwei unterschiedliche Absicherungen. Während eine Berufsunfähigkeitsversicherung im Leistungsfall eine monatliche Rentenzahlung vorsieht, steht bei einer Unfallversicherung eher der Gedanke einer hohen Einmalzahlung im Vordergrund.

Außer man schließt eine sogenannte Unfallrente ab. Das macht aber nur für diejenigen Sinn, die keine Berufsunfähigkeitsversicherung mehr bekommen. Etwa weil die gesundheitlichen Voraussetzungen es nicht mehr zulassen.

Unfallrente leistet erst ab 50 % Invalidität

Wer nur eine Unfallversicherung abschließen möchte, sollte überlegen ob er für die höhere Prämie der Unfallrente nicht besser eine größere Versicherungssumme beantragt. Denn hier wird je nach Tarif bereits bei geringer Invalidität geleistet.

Wer bereits eine Berufsunfähigkeitsversicherung hat und zusätzlich noch eine Unfallversicherung möchte, benötigt aus unserer Sicht nicht den Baustein Unfallrente. Denn die Rentenzahlung wird über die Berufsunfähigkeitsversicherung abgedeckt.

Ein weiterer Vorteil der Berufsunfähigkeitsrente ist, dass diese nicht nur bei unfallbedingter Invalidität, sondern auch bei Berufsunfähigkeit aufgrund einer schweren Erkrankungen bezahlt wird. Und deshalb ist auch die Berufsunfähigkeitsversicherung bei der Entscheidung ob Unfallversicherung oder Berufsunfähigkeitsversicherung zu bevorzugen.

Das Risiko aufgrund eines Unfalls berufsunfähig zu werden ist wesentlich kleiner als durch eine Krankheit. Jetzt könnte man meinen, dass eine Unfallversicherung keinen Sinn mehr macht. Das kommt natürlich darauf an.

Weshalb ist eine Unfallversicherung sinnvoll sein kann

Wer genügend Geld auf der Seite hat, um bei einem Unfall alle Kosten für beispielsweise den behindertengerechten Umbau zu bezahlen, benötigt wahrscheinlich keine Unfallversicherung. Genau hier liegt nämlich ihre Stärke. Bei einem Unfall kommen auf die Betroffenen oftmals hohe finanzielle Belastungen zu, die mit den eigenen Reserven meistens nicht gedeckt werden können.

Wer nach einem schweren Unfall zum Invaliden wird und trotzdem ein normales Leben weiterführen möchte, wird um größere Investitionen nicht herumkommen. Anfangen vom Wohnungsumbau bis hin zur Umrüstung eines behindertengerechten Fahrzeugs. Das kann sehr schnell teuer werden. Wenn man nun die Prämien für eine Unfallversicherung ins Verhältnis setzt, macht eine Unfallversicherung für die meisten Menschen Sinn.

Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand aufgrund eines Unfalls zum Invaliden wird ist wiederum nicht sehr hoch. Aber der Schaden den jemand bei einem Unfall erleidet ist oftmals sehr groß. Wegen der geringen Wahrscheinlichkeit eines Unfalls sind die Prämien für eine Unfallversicherung im Vergleich zur BU-Versicherung sehr moderat. Je nach Leistung erhält man bereits gute Tarife ab 100 € pro Jahr. Wer auf Leistungen verzichtet, kann sogar mit weniger Prämien rechnen.

Unfallversicherung vergleichen lohnt sich!

Teuer ist nicht immer gleich gut. Ein Onlinevergleich hilft einem den Tarif mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden. Im Leistungsvergleich erkennt man schnell die Stärken und Schwächen der Tarife.


Jetzt Unfallversicherung vergleichen

Die Berufsunfähigkeitsversicherung deckt mehr Risiken ab

Anders als die Unfallversicherung sichert die Berufsunfähigkeitsversicherung ein viel größeres Risiko ab. Sie leistet neben einer Berufsunfähigkeit durch einen Unfall auch wenn diese durch Krankheiten ausgelöst wird.

Und die Gründe, warum jemand seinen Beruf nicht mehr ausüben kann, sind meistens Krankheiten, weniger Unfälle. Doch auch Unfälle haben laut dem Analysehaus Morgen & Morgen mit 10 % einen nicht unerheblichen Anteil. Die Rente aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung erhalten Betroffene ab einer fünfzigprozentigen Berufsunfähigkeit.

Das bedeutet, wer zu 50 % aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls, die ärztlich nachzuweisen ist, seiner aktuellen Tätigkeit nicht mehr nachgehen kann, ist im Sinne der Bedingungen berufsunfähig. Diese 50 % Klausel beschäftigt allerdings immer wieder die Gerichte. Gerade wenn es um Grenzfälle geht. Deshalb ist es wichtig, eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit gutem Bedingungswerk abzuschließen.

Gute Bedingungen sind in der BU-Versicherung entscheidend

Um im Leistungsfall auch seine Rentenzahlung zu erhalten, sollte beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung besonderes Augenmerk auf die Versicherungsbedingungen gelegt werden.


Jetzt Berufsunfähigkeitsversicherung vergleichen

Laut jüngsten Erhebungen des Analysehauses Franke und Bornberg, gibt es allerdings keinen Grund sich Sorgen über die Leistungsfähigkeit der Versicherer zu machen. In dem meisten Fällen, so das Analysehaus, erhalten die Versicherten im Leistungsfall auch ihre vereinbarten Rentenzahlungen.

Zusammenfassung

Die Berufsunfähigkeitsversicherung und Unfallversicherung verfolgen zwei unterschiedliche Ziele. Während die Berufsunfähigkeitsversicherung im Leistungsfall den Lebensunterhalt mit einer monatlichen Rentenzahlung sichert. Bewahrt einen die Unfallversicherung vor großen finanziellen Belastungen nach einem Unfall. Dann nämlich, wenn hohe Investitionen für einen behindertengerechten Umbau anfallen.

Deshalb sind beide Versicherungen sehr wichtig und können nicht genau miteinander verglichen werden. Aufgrund des größeren Risikos, wurde eine Berufsunfähigkeitsversicherung mittlerweile für die meisten eine absolute Pflichtversicherung. Da die Prämien für die Berufsunfähigkeitsversicherung und Unfallversicherung zusammen gerechnet nicht wesentlich höher sind, lohnt sich der Abschluss einer Unfallversicherung in den meisten Fällen.

Auch wenn die Wahrscheinlichkeit kleiner ist aufgrund eines Unfalls einen Schaden zu erleiden, als durch eine Krankheit. Letztendlich muss die Entscheidung für oder gegen die Berufsunfähigkeitsversicherung mit oder ohne Unfallversicherung jeder für sich selbst entscheiden. Wer vergleichen möchte kann dies gerne über unsere Seite Versicherungen vergleichen tun.


Jetzt Versicherungen vergleichen

von Björn Maier

Diesen Artikel jetzt bewerten 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

4,38 von 5 Sternen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Newsletter abonnieren und 1 x im Monat kostenlos informiert werden.

Weitere interessante Artikel zu diesem Thema:

  1. Hausrat oder Haftpflicht
    Versicherungen 06.01.2017 Hausrat oder Haftpflicht: Wann zahlt welche Versicherung?

    Die Hausrat- und Haftpflichtversicherung ist in Deutschland sehr weit verbreitet. Laut den Zahlen 2015 des Gesamtverbands der...

    weiterlesen »
  2. Aquarium Versicherung
    Versicherungen 05.12.2016 Welche Versicherung braucht man für ein Aquarium?

    Wenn Wasser aus einem Aquarium, beispielsweise durch einen Glasbruch austritt, kann das schnell teuer werden. Vor allem dann, wenn man zu Miete wohnt. Unter Umständen wird der Vermieter...

    weiterlesen »
  3. Hausrat und Haftpflichtversicherung
    Versicherungen 13.04.2016 Hausrat- und Haftpflichtversicherung: Ist ein Kombivertrag sinnvoll?

    Sowohl die Hausrat- als auch die Haftpflichtversicherung gehört in Deutschland zu den absoluten Verkaufsschlagern. Zumindest...

    weiterlesen »
  4. Unterschied Hausratversicherung Wohngebäudeversicherung
    Versicherungen 06.11.2014 Der Unterschied zwischen einer Hausrat- und der Wohngebäudeversicherung?

    Immer wieder sehen sich Verbraucher mit der Frage konfrontiert, wo genau der Unterschied zwischen einer Hausratversicherung und...

    weiterlesen »
  5. Garantiezinssenkung 2015
    Versicherungen 18.09.2014 Die Garantieverzinsung sinkt ab 2015 – Lebensversicherungen werden teurer!

    Das letzte Mal wurde im Jahr 2012 der Garantiezins in der Lebensversicherung von 2,25 % auf 1,75 % gesenkt. Damals...

    weiterlesen »
  6. Versicherungen wichtig
    Versicherungen 08.09.2014 Welche Versicherungen sind wirklich wichtig?

    Die Frage nach den wichtigsten Versicherungen wird immer wieder gestellt. Fakt ist, dass die meisten Menschen die Prioritäten beim Versicherungsschutz falsch einschätzen. Grundsätzlich...

    weiterlesen »
  7. Versicherung Azubi
    Versicherungen 04.09.2014 Welche Versicherung ist für Azubis sinnvoll?

    Im September beginnen viele neue Auszubildende in Deutschland ihre Ausbildung. Für eine Vielzahl der jungen Leute eröffnen sich neue Perspektiven, wie beispielsweise der erste eigene...

    weiterlesen »
Zum Seitenanfang

Ihre Angaben für einen kostenlosen Rückruf

Nach Absenden des Formulars meldet sich ein Mitarbeiter per Telefon und E-Mail bei Ihnen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Datenschutzerklärung einsehen

Ihre Daten werden
sicher übertragen

* Pflichtfelder