Online Versicherungen & Finanzen vergleichen
Mo. – Fr. 9:00 – 19:00 Uhr
und nach Vereinbarung
089 - 519 19 743

Wir sind für Sie da:

Berufsunfähigkeitsversicherung Lexikon

  • Buchstabe A
  • Ablehnung eines BU-Antrags

    Der Antrag auf Aufnahme in die Berufsunfähigkeitsversicherung kann im Rahmen der Antragsprüfung abgelehnt werden. Die Ablehnung bedeutet, dass der Versicherer dem Antragsteller eine Absage bezüglich der Übernahme des beantragen Versicherungsschutzes erteilt.

    weiterlesen »

  • Abstrakte Verweisung

    Abstrakte Verweisung bedeutet, dass der BU-Versicherer mit Eintritt des Versicherungsfalls die Möglichkeit hat, den Versicherten auf eine andere berufliche Tätigkeit zu verweisen.

    weiterlesen »

  • Allgemeine Begrenzungen

    Die Möglichkeit, sich in der Berufsunfähigkeitsversicherung versichern zu lassen, ist durch allgemeine Begrenzungen eingeschränkt.

    weiterlesen »

  • Angemessenheitsprüfung

    Die im Rahmen der BU-Versicherung beantragte Rente muss in einem angemessenen Verhältnis zum Brutto- beziehungsweise Nettoeinkommen stehen.

    weiterlesen »

  • Arbeitslosigkeit

    In Bezug auf Arbeitslosigkeit ist grundsätzlich zu unterscheiden, ob der Versicherungsnehmer in der Versicherungsphase arbeitslos wird oder ob er im Zeitraum der Arbeitslosigkeit die Aufnahme in die Berufsunfähigkeitsversicherung beantragt.

    weiterlesen »

  • Arztanordnungsklausel

    Liegt eine Berufsunfähigkeit vor, ist ein Versicherungsnehmer verpflichtet daran mitzuwirken, dass der gesundheitliche Zustand wieder verbessert wird.

    weiterlesen »

  • Ärztliches Gutachten

    Um mit Eintritt der Berufsunfähigkeit Leistungen aus der BU-Versicherung zu erhalten, ist oftmals als Nachweis ein ärztliches Gutachten notwendig, das dem Versicherer vorgelegt wird.

    weiterlesen »

  • nach oben Buchstabe B
  • Beitragsanpassungsklausel

    Es werden zwei Beitragsanpassungsklauseln unterschieden, die Beitragsanpassungsklausel nach Paragraph 163 VVG (Versicherungsvertragsgesetz) und die Beitragsanpassungsklausel nach § 19 VVG.

    weiterlesen »

  • Beitragsberechnung

    Basis für die Beitragsberechnung der Berufsunfähigkeitsversicherung sind die im Antragsformular gemachten Angaben des Antragstellers.

    weiterlesen »

  • Beitragsstundung

    Wird ein Versicherungsnehmer berufsunfähig und beantragt er Leistungen aus der BU-Versicherung, benötigt der Versicherer einige Zeit für die Leistungsprüfung.

    weiterlesen »

  • Beitragszuschlag

    Liegen bei einer versicherten Person bestimmte Risikomerkmale vor, kann der BU-Versicherer einen Beitragszuschlag fordern, also einen höheren Beitrag, um das höhere Risiko abzusichern.

    weiterlesen »

  • Berufsgruppen

    Da die einzelnen Berufsgruppen mit unterschiedlichen Risiken behaftet sind, werden sie in verschiedene Gruppen unterteilt, um so einen risikogerechten Beitrag zu ermitteln.

    weiterlesen »

  • Berufsunfähigkeit

    Der Begriff der Berufsunfähigkeit ist in den Versicherungsbedingungen der einzelnen BU-Versicherer definiert.

    weiterlesen »

  • Berufsunfähigkeitsrente

    Die Berufsunfähigkeitsrente wird an den Versicherungsnehmer ausgezahlt, wenn er zu mindestens 50 Prozent berufsunfähig ist und sein Leistungsantrag vom BU-Versicherer positiv beschieden wird.

    weiterlesen »

  • Berufsunfähigkeitszusatzversicherung

    Die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung (kurz BUZ) wird wie der Name schon sagt, als zusätzlicher Vertrag abgeschlossen.

    weiterlesen »

  • nach oben Buchstabe D
  • Dienstunfähigkeit

    Wann nach dem Beamtenrecht Dienstunfähigkeit vorliegt, ist im Bundesbeamtengesetz (BBG) gesetzlich geregelt.

    weiterlesen »

  • Dread-Disease-Versicherung

    Weniger bekannt ist die Dread-Disease-Versicherung, die eine Alternative für diejenigen ist, die zum Beispiel aufgrund von Vorerkrankungen nicht in eine BU-Versicherung aufgenommen werden.

    weiterlesen »

  • Dynamik

    Für Versicherungsnehmer ist es empfehlenswert, sich für eine dynamisierte BU-Versicherung zu entscheiden.

    weiterlesen »

  • nach oben Buchstabe E
  • Eintrittsalter

    Das Eintrittsalter entscheidet wesentlich über die Höhe der Beitragszahlungen in der Berufsunfähigkeitsversicherung.

    weiterlesen »

  • Erstprüfung

    Bevor mit Eintritt der Berufsunfähigkeit Versicherungsleistungen an den Versicherungsnehmer ausbezahlt werden, bedarf es einer Erstprüfung, in der die Berufsunfähigkeit festgestellt wird.

    weiterlesen »

  • Erwerbsminderungsrente

    Mit dem 1. Januar 2001 hat sich die Rechtslage für einen bestimmten Personenkreis geändert. Betroffen sind alle nach dem 1. Januar 1961 Geborenen.

    weiterlesen »

  • Erwerbsunfähigkeitsversicherung

    Die private Erwerbsunfähigkeitsversicherung bietet einen Schutz im Falle einer Invalidität von 100 Prozent.

    weiterlesen »

  • nach oben Buchstabe F
  • Fluguntauglichkeitsklausel

    In der Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es Berufsklauseln, mit denen die Verweisbarkeit eingeschränkt wird. Dies gilt zum Beispiel für die Fluguntauglichkeitsklausel.

    weiterlesen »

  • nach oben Buchstabe G
  • Gesundheitsfragen

    Bei der Antragstellung für die Aufnahme in eine Berufsunfähigkeitsversicherung werden unter anderem Gesundheitsfragen gestellt.

    weiterlesen »

  • Grundfähigkeitsversicherung

    Die Grundfähigkeitsversicherung ist eine kostengünstige Alternative zur BU-Versicherung.

    weiterlesen »

  • nach oben Buchstabe I
  • Invaliditätsgrad

    Ist nach einer schweren Erkrankung oder nach einem Unfall des Versicherungsnehmers seine Arbeitsfähigkeit eingeschränkt, ermittelt der BU-Versicherer den sogenannten Invaliditätsgrad.

    weiterlesen »

  • nach oben Buchstabe J
  • Jobwechsel

    Der mit Vertragsschluss ausgeübte Beruf ist maßgeblich für die Beitragshöhe in der Berufsunfähigkeitsversicherung.

    weiterlesen »

  • nach oben Buchstabe K
  • Karenzzeit

    Ein Vertrag über eine Berufsunfähigkeitsversicherung kann eine sogenannte Karenzzeit zum Inhalt haben.

    weiterlesen »

  • Konkrete Verweisung

    In Versicherungsbedingungen zur Berufsunfähigkeitsversicherung können sogenannte Verweisungsklauseln enthalten sein, die von elementarer Bedeutung für den Versicherungsnehmer bei Eintritt des Versicherungsfalls sind.

    weiterlesen »

  • Kräfteverfall

    Auch ein Kräfteverfall kann den Versicherungsfall in der Berufsunfähigkeitsversicherung auslösen.

    weiterlesen »

  • Kündigung

    Wer als Versicherungsnehmer eine Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen möchte, ist an die gesetzlichen Fristen gebunden.

    weiterlesen »

  • nach oben Buchstabe L
  • Leistungsantrag

    Der Leistungsantrag auf Auszahlung einer BU-Rente ist mit einer Vielzahl von Formularen verbunden, die ausgefüllt werden und gemeinsam mit weiteren Unterlagen an den BU-Versicherer geschickt werden müssen.

    weiterlesen »

  • Leistungsausschluss

    Jeder Neukunde muss in der Berufsunfähigkeitsversicherung eine Risikoprüfung durchlaufen.

    weiterlesen »

  • Leistungseinschränkungen

    Bei Vorerkrankungen und für bestimmte Bereiche gelten in der Berufsunfähigkeitsversicherung Leistungseinschränkungen.

    weiterlesen »

  • nach oben Buchstabe M
  • Meldefrist

    Wer nach Eintritt der Berufsunfähigkeit eine Leistung aus der BU-Rente beantragen möchte, muss dies innerhalb einer festgelegten Meldefrist tun,

    weiterlesen »

  • Meldepflicht

    Abhängig vom Tarif und von den versicherungsrechtlichen Rahmenbedingungen des BU-Versicherers besteht in der Berufsunfähigkeitsversicherung eine Meldepflicht.

    weiterlesen »

  • Mitwirkungspflicht

    Unter Mitwirkungspflicht des Versicherten versteht man die Pflicht des Versicherungsnehmers aktiv mitzuwirken,

    weiterlesen »

  • nach oben Buchstabe N
  • Nachprüfung

    In der Berufsunfähigkeitsversicherung hat der BU-Versicherer jederzeit das Recht der Nachprüfung der Berufsunfähigkeit.

    weiterlesen »

  • Nachversicherung

    Die im Zeitpunkt des Vertragsschlusses vereinbarte Höhe der BU-Rente entspricht nach einigen Jahren aufgrund der Inflationsrate und Einkommenssteigerungen

    weiterlesen »

  • nach oben Buchstabe P
  • Prognosezeitraum

    Zu den Ursachen, die zu einer bedingungsgemäßen Berufsunfähigkeit führen können,

    weiterlesen »

  • nach oben Buchstabe R
  • Reduzierung Berufsunfähigkeitsrente

    Ein Vertrag über eine Berufsunfähigkeitsrente kommt nur dann zwischen dem Antragsteller und dem BU-Versicherer zustande,

    weiterlesen »

  • Rückwirkende Zahlung

    Es gibt Krankheitsbilder, bei denen ein Arzt keine Aussage darüber treffen kann, ob daraus eine Berufsunfähigkeit resultiert oder nicht.

    weiterlesen »

  • nach oben Buchstabe S
  • Steuerliche Behandlung

    Grundsätzlich sind die Beiträge für eine Berufsunfähigkeitsversicherung steuerlich absetzbar. Allerdings ist die steuerliche Geltendmachung von der Art der BU-Versicherung

    weiterlesen »

  • nach oben Buchstabe U
  • Überschussbeteiligung

    Die Beiträge zur Berufsunfähigkeitsversicherung werden aufgrund des hohen Kostenrisikos für die Versicherungsgesellschaft sehr vorsichtig kalkuliert.

    weiterlesen »

  • Umorganisation

    Ein BU-Versicherer prüft bei der Umorganisation, ob der Arbeitsplatz des Berufsunfähigen in derart umorganisiert werden kann, dass die bisherige Tätigkeit weiterhin ausgeübt werden kann.

    weiterlesen »

  • Ursachen Berufsunfähigkeit

    Es gibt eine Vielzahl von Ursachen, die eine Berufsunfähigkeit auslösen können. Waren es in früheren Zeiten vor allem die typischen Herz- und Kreislauferkrankungen

    weiterlesen »

  • nach oben Buchstabe V
  • Versicherungsdauer

    Leistungen aus der Berufsunfähigkeitsversicherung werden nur dann an den Versicherungsnehmer gezahlt, wenn die Berufsunfähigkeit innerhalb der Versicherungsdauer auftritt.

    weiterlesen »

  • Versicherungsfall

    Nach dem Eintritt der Berufsunfähigkeit muss der Versicherungsnehmer den BU-Versicherer unverzüglich über die Erkrankung oder das Ereignis informieren,

    weiterlesen »

  • Verweisungsverzicht

    Eine der zentralen Bedingungen in der Berufsunfähigkeitsversicherung ist der Verweisungsverzicht.

    weiterlesen »

  • Vorerkrankungen

    Vorerkrankungen eines Antragstellers entscheiden in der Berufsunfähigkeitsversicherung auch mit, ob der Antrag auf Aufnahme bewilligt oder abgelehnt wird.

    weiterlesen »

  • Vorvertragliche Anzeigepflicht

    Bis zum Abschluss des BU-Versicherungsvertrages ist der Versicherungsnehmer nach § 19 Abs. 1 VVG (Versicherungsvertragsgesetz)

    weiterlesen »

  • nach oben Buchstabe W
  • Wiedereingliederungshilfe

    Wer als Versicherungsnehmer in der Zeit der Berufsunfähigkeit neue Fähigkeiten und Kenntnisse erwirbt und erlernt und eine berufliche Tätigkeit

    weiterlesen »

  • nach oben Buchstabe Z
  • Zurückstellung

    Ein BU-Vertrag zwischen einem Antragsteller und der BU-Versicherung kommt nur zustande, wenn zuvor eine medizinische Prüfung

    weiterlesen »

Zum Seitenanfang

Ihre Angaben für einen kostenlosen Rückruf

Nach Absenden des Formulars meldet sich ein Mitarbeiter per Telefon und E-Mail bei Ihnen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Datenschutzerklärung einsehen

Ihre Daten werden
sicher übertragen

* Pflichtfelder